Serie von schweren Raubüberfällen aufgeklärt

Anzeige

Am 02.05.2017 und bereits Ende März durchsuchte die Polizei in Gelsenkirchen insgesamt acht Wohnungen im Stadtgebiet und stellte umfangreiches Beweismaterial sicher. Dabei nahm sie sieben Täter im Alter von 17 bis 19 Jahren fest. Zwei Täter befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft.

Die Staatsanwaltschaft Essen stellte weitere Haftanträge. Eine Ermittlungskommission der Kriminalpolizei hat unter Leitung der im Herbst letzten Jahres neu geschaffenen "Abteilung für Umfangs- und Sondersachen" der Staatsanwaltschaft Essen mehrere Wochen intensiv gegen eine mehrköpfige Jugendbande ermittelt, die in Gelsenkirchen und Herne insgesamt acht Raubüberfälle auf Tankstellen und Kioske von Ende Januar bis Anfang März 2017 begangen haben soll. Bei den Überfällen hielten die Täter den Geschädigten eine Waffe vor und verlangten die Herausgabe von Geld bzw. das Öffnen der Kasse. Insgesamt erbeuteten sie etwa 2000 Euro. Die Taten wurden durch die Täter in wechselseitiger Beteiligung begangen, wobei die zwei Haupttäter der Begehung von jeweils sechs Raubdelikten dringend verdächtig sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.