Tatort Regionalexpress - Zugbegleiter angegriffen und mit Messer bedroht

Anzeige

Am16. Juni haben bislang unbekannte Täter einen Zugbegleiter (40) im RE 6 angegriffen und mit einem Messer bedroht. Der DB Mitarbeiter erlitt leichte Verletzungen und konnte sich im Führerstand der Bahn in Sicherheit bringen. Von dort aus tätigte er einen Notruf in Richtung der Bundespolizei. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Bundes- und Landespolizei konnten keine Tatverdächtigen festgestellt werden.

Der Angriff ereignete sich bei der Fahrausweiskontrolle. Insgesamt sechs männliche Personen hatten mit Tritten auf den Kontrolleur eingewirkt und dann die Flucht angetreten. Eine Person aus der Gruppe kehrte nach einigen Metern zurück und bedrohte den Zugbegleiter mit einem Messer. Dieser brachte sich daraufhin im Führerstand der Bahn in Sicherheit.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die beteiligten Personen eingeleitet und eine Videoauswertung anberaumt. Die Ergebnisse stehen noch aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.454
Wolfgang Schulte aus Hagen | 21.06.2016 | 01:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.