Trotz Maske: Marler Räuber hat auffallendes Muttermal

Anzeige

Ein bewaffneter Raubüberfall auf den Mini Markt an der Barkhausstraße beschäftigt die Polizei. Am Donnerstag hat der Gesuchte - bewaffnet und maskiert - zwei Angestellte bedroht.

Gegen 19.30 Uhr suchte der unheimliche Täter in dem Markt die beiden 18- und 66-jährigen Angestellten heim. Mit dem erbeuteten Geld flüchtete der Täter über die Barkhausstraße. Der Täter wird als 16 bis 20 Jahre alt beschrieben. Er ist etwa 1,70 Meter groß, hat braune Augen und braune Haare. Er besitzt ein auffälliges Muttermal im Gesicht. Der Räuber ist schlank und trug bei der Tat einen schwarzen Kapuzenpullover, eine schwarze, locker sitzende Stoffhose (vermutlich Cargohose), dazu schwarze Sportschuhe aus Leder und eine Strickmütze, über die er die Kapuze des Pullover gezogen hatte. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Fachkommissariat für Raubdelikte bei der Polizei unter 02361/ 550 in Verbindung zu setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.