Unimog Oldtimer quittiert seinen Dienst beim ZBH Marl

Anzeige
Der Unimog hat einen sogenannten „Linksausleger" (Foto: zbh)

Das dienstälteste Fahrzeug des Zentralen Betriebshofs der Stadt Marl (ZBH) hat ausgedient: bei der Vorführung zur fälligen Hauptuntersuchung wäre dem Oldtimer die Plakette verweigert worden.

Experte fürs Linksmähen


Achim Kompa, Leiter der Park- und Grünflächenunterhaltung beim ZBH, fällt der Abschied vom Unimog schwer: „Das Auto hat Winterdienst geleistet, konnte aber in der Grünpflege eine Aufgabe besonders elegant erledigen." Der Unimog hat einen sogenannten „Linksausleger", an dem man zum Beispiel ein Mähwerk befestigen kann. "Somit konnte der Unimog die linke Seite der Mittelstreifen auf den großen Straßen in Fahrtrichtung mähen", erklärt Achim Kompa. Alle anderen Fahrzeuge des ZBH fahren und mähen auf der rechten Straßenseite. Um die Mittelstreifen mähen zu können, müssen die Standardfahrzeuge in Gegenrichtung fahren.

Der Unimog kommt unter den Hammer


Die 30 Jahre Arbeitseinsatz sind an dem fleißigen Unimog nicht spurlos vorüber gegangen, eine Plakette wäre ihm verweigert worden. Wie alle ausgedienten Fahrzeuge, wird auch der Unimog auf der Internetplattform „Zollauktion" zum Kauf angeboten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.