Verkehrsunfall mit einem PKW und zwei Bussen, vier Patienten wurden in Krankenhäuser transportiert

Anzeige

Am Nachmittag des 02. Mai 2017 kam es auf dem Kaiserwall in RE zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen, hierunter ein vierjähriges Kind.

Die Leitstelle wurde um 15:36 Uhr über einen Verkehrsunfall auf dem Kaiserwall, zwischen Kunibertistraße und Schaumburgstraße, mit Beteiligung eines Linienbusses informiert. Sie entsandte daraufhin Rettungsmittel zu der Unfallstelle.

Am Unfallort zeigte sich, dass ein Linienbus durch ein Fahrmanöver eines vorausfahrenden PKW auf diesen aufgefahren war und ein dahinter befindlicher weiterer Linienbus ebenfalls scharf bremsen musste. In beiden Bussen waren Personen zu Fall gekommen und wurden durch den Rettungsdienst untersucht.

Insgesamt waren fünf Personen durch den Unfallhergang betroffen und wurden untersucht, vier Patienten (zwei Personen aus dem PKW und zwei Personen aus den Linienbussen) wurden im Anschluss in umliegenden Krankenhäuser transportiert - hierunter auch ein vierjähriges Kind.

Auslaufende Betriebsstoffe gab es nicht, so dass die Feuerwehr nicht tätig werden musste.

Im Einsatz befanden sich der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Recklinghausen, drei Rettungswagen sowie zwei Notärzte, hierunter auch ein Notarzt der Berufsfeuerwehr Herten, mit insgesamt elf Einsatzkräften.

Der Einsatz dauerte circa eine Stunde an, im Anschluss hat die Polizei die Unfallstelle zur Ursachenermittlung übernommen.

Zur Unfallursache und Höhe des Sachschadens wird auf die Ermittlungen der Polizei verwiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.