Vier Gangster rauben Marler Juwelier Brinkforth aus - mit Pistole und Perücke

Anzeige
Marl: Victoriastraße |

Schock am Vormittag: Das Juweliergeschäft Brinkforth auf der Victoriastraße wurde am gestrigen Dienstag gegen 10.30 Uhr von vier Gangstern überfallen. Alle vier Räuber sind noch flüchtig.

Die Inhaberin des Geschäftes beriet gerade einen Kunden, als ein unbekannter Mann an der verschlossenen Geschäftstür klingelte. Die 44-Jährige öffnete die Tür und der Mann betrat die Geschäftsräume. Erst jetzt erkannte sie, dass der Unbekannte mit einer Perücke und einem künstlichen, schwarzen Schnauzbart maskiert war und eine Pistole in der Hand hielt.

Zeitgleich mit dem Täter betraten drei weitere Männer das Geschäft. Der Perückenträger bedrohte die 44-Jährige mit der Pistole und sprach sie auf polnisch oder einer ähnlich klingenden Sprache an. Während zwei seiner Begleiter Schmuck und Uhren aus der Auslage zusammenrafften und in ihre Umhängetaschen packten, sicherte der dritte Täter die Geschäftstür.

Gangster packen nur hochwertigen Schmuck ein


Der bewaffnete Ganove schlug dann mit einem Beil Vitrinen ein, aus denen die Täter ebenfalls Schmuck und Uhren einpackten. Dabei wurde ausschließlich hochwertige Schmuckstücke und Armbanduhren gestohlen. Anderen Schmuck ließen sie am Tatort zurück. Mit dem Diebesgut flüchteten sie in Richtung Marktplatz. Welchen Wert die Beute hat, gab die Polizei nicht bekannt.

Auf der Karlstraße stiegen sie in einen dunklen, vermutlich schwarzen, viertürigen VW Polo oder Golf mit Recklinghäuser Kennzeichen und flüchteten in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung
1. Person: beige oder graue Hose, braune oder graue Schuhe, dunkelblaue oder schwarze Jacke, graues Kapuzenshirt, Perücke, Künstlicher Schnäuzer, etwa 1, 80 Meter groß, mit Pistole bewaffnet.
2. Person: schwarze Hose, rote Jacke (Blouson) mit roter Kappe, schwarzem Schirm dunkle Haare, etwa 1,80 Meter groß, trug eine Umhängetasche.
3. Person: komplett dunkel gekleidet, Schnäuzer, Umhängetasche.
Der vierte Täter kann nicht näher beschrieben werden.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat für Raubdelikte unter Telefon 02361/550
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.