"Welcome Dance" im Theater Marl

Anzeige
Am 4. November präsentiert die Tanzmoto Dance Company den gesellschaftspolitischen Tanzabend „Welcome Dance“ im Theater Marl.

Das Projekt „Welcome Dance“ lädt am 4. November Flüchtlinge dazu ein, gemeinsam mit professionellen Tänzern von Tanzmoto e.V. und der Marler AkzepTanz-Company im Theater Marl zu tanzen. Außerdem wird die Tanzmoto Dance Company ihre neue Produktion "Association_03" präsentieren.
Flüchtlingssituation tänzerisch annähern

Die Flüchtlingswelle lässt Deutschland nicht los. Die Choreographen Mohan C. Thomas und Maria Lucia entwickelten mit der Marler AkzepTanz Company und einigen Flüchtlingen den gesellschaftspolitischen Tanzabend „Welcome Dance“. Als Kick-off gab es bereits in den Sommerferien ein Training mit den AkzepTanz Teilnehmern und interessierten Flüchtlingen. In dem Stück wird sich der aktuellen Flüchtlingssituation tänzerisch angenähert. Fluchterfahrungen, Hilflosigkeit bei Flüchtlingen und Helfenden sowie Spannungsfelder zwischen Angst und Hoffnung sind Elemente der ergreifenden Produktion.

Neue Produktion "Association_03"

Darüber hinaus zeigt die Tanzmoto Dance Company an diesem Theaterabend einige Szenen aus ihrer neuen Produktion "Association_03". Die Aufführung beschäftigt sich inhaltlich mit einer Reise und Träumen, sich woanders zu vergegenwärtigen und niederzulassen. Etwas zu erleben was man daheim nicht bekommt. Von Visionen träumen und Parallelwelten erschaffen. Sich auf den Weg zu machen, um dort neues zu erleben. Mit den "Associations" gibt die Tanzmoto Dance Company regelmäßig kurze Einblicke in ihre aktuelle Arbeit. Es sind erste eigenständige Ansätze und Choreographien, die einen Vorgeschmack auf die kommende Produktion bieten.
Die Aufführungen finden in Kooperation mit dem Theater der Stadt Marl und im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack NRW statt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.