Wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis; Ungesicherte Kinder auf Rücksitzbank

Anzeige

Am 20.06.2016, 15.05 Uhr, wird von anderen Verkehrsteilnehmern ein Pkw auf der Bundesautobahn A 29 Fahrtrichtung Wilhelmshaven gemeldet, der auffällig in Schlangenlinien fährt. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Rastede kann den Pkw auf der BAB, kurz hinter der Anschlussstelle Jaderberg, anhalten und überprüfen. Es fiel sofort auf, dass auf der Rückbank zwei Kinder ungesichert im Fahrzeug mitfuhren. Sicherungseinrichtungen für die Kinder waren in dem Pkw nicht vorhanden. Der 50 Jahre alte Fahrzeugführer und Vater der Kinder (aus Marl) konnte keinen Führerschein vorzeigen.

Dieser war ihm aufgrund zu vieler Punkte in Flensburg bereits entzogen worden. Die Beifahrerin und Mutter der Kinder, hat keinen Führerschein, so dass keiner der Anwesenden den Pkw weiter bewegen durfte. Daher musste ein Abschleppdiebst beauftragt werden, der den VW Golf aufgeladen und auf das Betriebsgelände verbracht hat. Bei einer Recherche wurde ermittelt, dass genau der gleiche Sachverhalt mit den gleichen Personen sich bereits im Oktober 2015 im Bereich Wiesmoor zugetragen hat. Auch dort wurde der Mann ohne Führerschein erwischt. Die Kinder waren nicht gesichert. In beiden Fällen konnte nicht geklärt werden, warum der Mann den Pkw in Schlangenlinien bewegt hat. Eine Alkohol- oder Drogenbeeinflussung lag nicht vor. Gegen den Mann wird erneut ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Außerdem wird er die Abschleppkosten zu tragen habe. Ein Schutzbrief oder eine Mitgliedschaft in einem Automobilverband, kommt für diese Kosten nicht auf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.