Wohnung am frühen Morgen des 7.8. durch Brand zerstört

Anzeige

Heute, gegen 4 Uhr, kam es in einem Wohnhaus am Hammer Weg zu einem Brand. Dabei entstand umfänglicher Schaden. Die Feuerwehr löschte den Brand. Hausbewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und wurden nicht verletzt. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen und wird den Brandort am Dienstag, (08.08.) erstmals aufsuchen.

Um kurz nach 04:00 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand zum Hammer Weg alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte dort eintrafen, brannte, in einem als Notunterkunft genutzten Gebäude, eine Wohnung bereits in voller Ausdehnung. In dem Gebäudekomplex, welcher über ein Flachdach mit aufgesetztem Eternitdach verfügt, befinden sich insgesamt 8 Wohneinheiten.


Da sich das Feuer bereits über das Dach ausbreitete, wurde umgehend eine Riegelstellung eingerichtet, um die übrigen Gebäudeteile vor den Flammen zu schützen. Für diese Maßnahme wurden 2 Rohre im Außenangriff und ein weiteres über eine Drehleiter eingesetzt. Ein weiteres Übergreifen konnte so verhindert werden. Nach Abschluss der Löscharbeiten, wurde der komplette Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, um Glutnester zu erkennen und zu löschen. Die Nachlöscharbeiten dauern zur Zeit (07:30 Uhr) noch an. Zur Brandursachen können keine Aussagen getroffen werden, die Polizei ermittelt. Während des Brandausbruchs befanden sich keine Personen in der Wohnung, verletzt wurde niemand. Die übrigen Bewohner mussten ihren Wohnraum verlassen, konnten ihn aber nach den durchgeführten Maßnahmen der Feuerwehr wieder betreten.

Im Einsatz waren die hauptamtliche Wache, die Löschzüge Hervest-Dorf, Altstadt sowie der Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten. Der Löschzug Hervest I sicherte während des laufenden Einsatzes den Grundschutz für das Stadtgebiet an der Feuer- und Rettungswache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.