Wohnung in Marl nach Diebesgut durchsucht, 44-Jähriger Dieb in beschleunigten Verfahren verurteilt

Anzeige

Marl: Diebe im beschleunigten Verfahren zu Bewährungsstrafen verurteilt. - Zwei Männer , die in der vergangenen Woche dabei erwischt wurden, wie sie aus einem Lebensmittelmarkt am Westring in Recklinghausen sechs Gläser Instant-Kaffee stehlen wollten, sind in einem beschleunigten Verfahren zu jeweils acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

Der Tathergang

Während einer der Männer im Laden die Gläser in seinem Rucksack verstaute, wartete sein Komplize draußen an einem Pkw. Nachdem der Ladendieb festgenommen worden war, entfernte sich der Komplize zu Fuß, konnte aber in der Nähe von den Polizeibeamten angetroffen werden. Mit dem Auto wollte er jedoch nichts mehr zu tun haben. An dem Fahrzeug waren gestohlene Nummernschilder angebracht. Die beiden Männer wurden festgenommen und zur Wache gebracht. Gegen sie wurde Hauptverhandlungshaft angeordnet. Der Wagen wurde sichergestellt und durchsucht. Im Fahrzeug fanden die Ermittler weiteres Diebesgut - Gläser mit Kaffee.

Wohnung in Marl durchsucht

In den folgenden Tagen entschied sich einer der Männer, ein 44-jähriger Rumäne, bei der Polizei auszusagen. Durch seine Aussage konnte eine Wohnung in Marl ausfindig gemacht werden, die ihm zum Unterschlupf diente. In der Wohnung fanden die Beamten weiteres Diebesgut. Hier konnten insgesamt 11 Gläser mit Kaffeepulver sichergestellt werden. Durch die Aussage des 44-Jährigen konnten zwei weitere Tatorte in Marl ermittelt werden, an denen das Duo ebenfalls Gläser in großer Stückzahl gestohlen hatten. Der 44-Jährige sowie sein Komplize, ein 36-Jähriger, der in Selm wohnt, sind in dieser Woche in der Hauptverhandlung vom Amtsgericht Recklinghausen wegen Diebstahls verurteilt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.