BIRKENPORLING

Anzeige
Der Birkenporling ist jung essbar, aber wegen
seiner Bitterkeit ungenießbar.
Ist eine Birke von dem Pilz befallen, muss
sie gefällt werden, weil der Baum seine
Bruchsicherheit verliert.

In früherer Zeit fand der Pilz als Arzneimittel
an Bedeutung.
Er wurde in dünne Streifen geschnitten und
als Bandage zur Wundheilung benutzt.
Außerdem hatte er entzündugshemmende
Inhaltsstoffe.

Und dieses gute Stück habe ich im
Nachtigallental /Marl entdeckt.
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 16.02.2016 | 14:33  
4.751
Jürgen Hedderich aus Herten | 17.02.2016 | 12:17  
744
Monika Wübbe aus Marl | 17.02.2016 | 14:37  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 21.02.2016 | 17:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.