3,2 Mio. Euro für die Sanierung der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule in Marl

Anzeige

Der Antrag der Stadt Marl auf Fördermittel für die Sanierung der Sporthalle der Willy-Brandt-Gesamtschule wurde durch das Bundesbauministerium positiv beschieden. 3,2 Mio. Euro erhält die Stadt Marl aus dem neuen Bundesprogramm zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur.

Die Stadtverwaltung wurde auf Förderprogramm des Bundesbauministeriums aufmerksam. Mit den Fördermitteln kan jetzt ein wichtiges Vorhaben für den Schul- und Vereinssport in unserer Stadt in die Tat umgesetzt werden. Das Geld ist Marl gut angelegt. Wir brauchen eine funktionierende und zukunftsfähige soziale Infrastruktur mit Sport- und Kulturstätten. Sie ist Grundlage für gute Bildung an den Schulen und für das gesellschaftliche Zusammenleben in den Quartieren der Stadt.

Städte, die sich in der Haushaltssicherung befinden, können von dem Programm profitieren . Kommunen in Haushaltsnotlage erhalten einen 90-pronzentigen Zuschuss zu den Investitionskosten. Damit ist sichergestellt, dass das Geld da ankommt, wo es am dringendsten gebraucht wird. Wie dringend solche Programme gebraucht werden, zeigt die hohe Antragszahl. 998 Städte hatten sich beworben, 56 wurden ausgewählt. Damit ist das Förderprogramm 15-fach überzeichnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.