Arbeitskreis „Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund" in Marl trifft sich

Anzeige

Der Arbeitskreis „Frauen und Mädchen mit Migrationshintergrund" trifft sich am Montag (10.11.) um 17 Uhr in der insel-Zweigstelle Hüls (Raum 2.3). Auf dem Programm steht die abschließende Diskussion über verschiedene Themen aus den vergangenen Monaten.

Der Arbeitskreis hat sich zuletzt unter anderem mit den Themen Ausbildungs- und Jobchancen, Kinderbetreuung und Sportangebote beschäftigt. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Interessen von Marlerinnen mit Zuwanderungsgeschichte. Die Mitglieder des Arbeitskreises haben zahlreiche Ideen, Vorschläge und Ergebnisse zusammengetragen, die sie nun an die städtische Gleichstellungsbeauftragte Heike Joswig und das Marler Frauen Netzwerk für den Gleichstellungsaktionsplan (EU-Charta) übergeben.

Anmeldung erwünscht

Dazu trifft sich der Arbeitskreis jetzt zu seiner Abschlusssitzung. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Um Anmeldung bei der Integrationsbeauftragten der Stadt Marl, Jennifer Radscheid (jennifer.radscheid@marl.de), wird gebeten.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.