Beteiligungsveranstaltungen im Rahmen des Integriertes Stadtentwicklungskonzepts (ISEK Marl 2025+)

Anzeige
Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK Marl 2025+) (Foto: Marl)

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK Marl 2025+) soll im Frühjahr 2016 fertig gestellt werden. Darin werden Vorschläge enthalten sein, wie eine nachhaltige Entwicklung für Marl ermöglicht werden kann. Bei der Erarbeitung dieser Vorschläge haben auch viele Marlerinnen und Marler ihre Ideen, Wünsche und Anregungen mit eingebracht. Die Ergebnisse sind in den Protokolle festgehalten worden.

Ab sofort stehen die Protokolle der Beteiligungsveranstaltungen im Rahmen des Integriertes Stadtentwicklungskonzepts (ISEK Marl 2025+) zum Download bereit.


Die Protokolle aller Veranstaltungen finden Sie hier.

ISEK Marl 2025

Die Abkürzung ISEK steht für Integriertes StadtEntwicklungsKonzept. Das ISEK Marl 2025+ zielt darauf ab, eine langfristige und auf die Gesamtstadt ausgerichtete Strategie zu entwickeln. Es soll eine nachhaltige Stadtentwicklung ermöglicht werden. Eine Analyse der aktuellen Situation und Entwicklungstrends bildet den Ausgangspunkt für die Erarbeitung des ISEK Marl 2025+.

Ziel des ISEK Marl 2025+ ist es deshalb auch, die Ideen und Bedürfnisse der Marler Bürgerinnen und Bürger zu bündeln und in das Konzept mit einfließen zu lassen. So sollen Projekte und Maßnahmen für die strukturelle und räumliche Entwicklung der Stadt Marl bis zum Jahr 2025 und darüber hinaus sowie deren Umsetzung erarbeitet werden.

Flyer
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.