Der Kreis Recklinghausen hat keinen Platz für Rassismus! Kundgebung in Oer-Erkenschwick

Anzeige

Mehr als 1000 Menschen haben in Oer-Erkenschwick ein Zeichen für ein friedvolles Miteinander und gegen Fremdenfeindlichkeit gesetzt.

"Ich bin froh, dass wir hier im Kreis Recklinghausen zusammen stehen. Danke, Oer-Erkenschwick, für den herzlichen Empfang der Flüchtlinge am Montag, und danke allen Menschen aus dem ganzen Kreis, die sich hier versammelt haben", sagte Landrat Cay Süberkrüb bei der Kundgebung. "Dass die Gegendemonstration abgesagt worden ist, ist ein gutes Zeichen", bekräftigteBürgermeister Achim Menge. Und Volker Nicolai vom DGB ergänzte: "Gut, dass so viele heute hier sind! Refugees welcome!"
Paul M. Erzkamp sagte "Es gibt keinen Widerspruch zwischen den Menschen hier und den Geflüchteten, es bleibt die Spannung zwischen oben und unten! Daher breitet die Arme aus und sagt: Refugees welcome, fight fortress Europe!"
Detlev Beyer Peters: Die Frauen und Männer des antifaschistischen Widerstandes, die Überlebenden der nazistischen Konzentrationslager gründeten kurz nach Ende des Krieges die VVN. Die VVN-BdA ist ein überparteilicher Zusammenschluss von Verfolgten des Naziregimes, Widerstandskämpferinnen und Widerstandskämpfern, Antifaschistinnen und Antifaschisten aller Generationen.
Pfarrer Frank Rüter schilderte den herzlichen Empfang den Bürger den Flüchtlingen in Oer-Erkenschwick bereiteten und hob die grosse Hilfsbereitschaft hervor.

Oer-Erkenschwick hat keinen Platz für Rassismus

Anlass für die Kundgebung war eine geplante Demo von Nazis, die ebenfalls Freitagabend in Oer-Erkenschwick sein sollte. Es sind sind 150 Geflüchtete in Oer-Erkenschwick untergebracht. Die Kundgebungsteilnehmer wollten zum Ausdruck bringen, dass sie willkommen sind und zugleich den braunen Mob nach Hause schicken.

Oer-Erkenschwick hat keinen Platz für Rassismus, der Kreis Recklinghausen hat keinen Platz für Rassismus!

Das „Bündnis gegen Rechts“ hatte dazu aufgerufen, ein Zeichen für Toleranz zu setzen und zu demonstrieren, dass Fremdenhass hier nicht geduldet wird.
In unserer Stadt ist kein Platz für Fremdenfeindlichkeit. Die Menschen, die Schlimmes erlebt haben, zum Teil seit vielen Monaten auf der Flucht vor Krieg und Terror sind, sollen sich bei uns sicher und gut aufgehoben fühlen. Darum ist war es wichtig, dass am Freitag so viele Menschen zeigten, wofür sie im Kreis Recklinghausen stehen, für Herzlichkeit, Offenheit und Hilfsbereitschaft. Dass die Rechten ihre Veranstaltung abgesagt haben, war gut. So etwas wollen wir in Oer-Erkenschwick nicht haben.

Videos von der Kundgebung in Oer-Erkenschwick

Bürgermeister Achim Menge


Pfarrer Frank Rüter

Volker Nicolai DGB

Heinz Wilhelm Alfs VHS


Landrat Cay Süberkrüb

Paul M. Erzkamp sjd Falken

Detlev Beyer Peters VVN





1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50.380
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 29.08.2015 | 22:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.