Die Holzbrücke am Weierbach in Alt-Marl ist endlich fertig

Anzeige

Am Weierbach in Alt-Marl ist die umfangreiche Sanierung der Holzbrücke abgeschlossen. Die Verbindung zwischen der Straße Im Örtchen und dem Wanderweg entlang des Baches war in die Jahre gekommen. Die Kosten für die neue Gestaltung der Brücke betragen rund 6.000 Euro.

Die Arbeiten haben lange gedauert

Die mittlerweile 27 Jahre alte Brücke war seit lange gesperrt. Erst in diesem Jahr wurden die maroden Holzteile ausgetauscht und der Wiederaufbau erfolgte.
Die Holzbrücke am Weierbach strapazierte die Geduld besonders bei einem Unbekannten. Denn Anfang des Jahres, als die Arbeiten ruhten, prangte ein Plakat am Bauzaun. Dort war zu lesen: „Großbaustelle Werna-Arndt-Brücke – fertich nach Flughaven Berlin“. Jetzt wurde wieder ein Transparent am Brückengeländer anbracht. Darauf ist zu lesen: „Kips nich, is fettich – for Bärlin noch“. Übersetzt: Gibt es nicht, ist fertig! Noch vor Berlin.

Brücke ist wichtiger Verbindungsweg

Die neue Brücke über den Weierbach ist ein wichtiger Verbindungsweg zwischen dem Seniorenheim an der Riegestraße und dem Ortskern von Alt-Marl. Die Bewohner freuen sich besonders über die schnelle und schöne Anbindung an die Kirche St. Georg. Vor allem die vielen Hundefreunden, die mit ihren Tieren am Weierbach spazieren gehen haben endlich eine Abkürzung.
Viele Bürger und Passanten, die aufgrund der Sanierungsarbeiten an der der Brücke Unannehmlichkeiten hinnehmen mussten, sind froh das nach langer Sanierung die Brücke endlich fertig ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.