Gedenkfeier für die Opfer von Krieg und Gewalt in Marl

Anzeige

Am Bonhoeffer-Denkmal am Rathaus findet am Sonntag die zentrale Gedenkfeier zum Volkstrauertag statt.

Am Volkstrauertag wird am Sonntag (17.11.) der Toten und Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Zu den Gedenkfeiern sind alle Marlerinnen und Marler herzlich eingeladen.
Die zentrale Gedenkfeier beginnt am Sonntag (17.11.) um 11.30 Uhr am Bonhoeffer-Denkmal auf dem Creiler Platz vor dem Rathaus. Dort werden Vertreter der Stadt Marl und Dechant Thomas Hüwe in Ansprachen und mit einer Kranzniederlegung der Opfer von Krieg und Gewalt gedenken. In Anschluss daran wird der Autor, Fotograph und ehemaliger Vorsitzende der Literarischen Werkstatt Marl, Hans van Ooyen, einen thematischen Lesebeitrag vortragen. Der Chor „Frauen in Takt" unter der Leitung von Brigitte Braunstein sorgt für den angemessenen musikalischen Rahmen. Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den „Stillen Tagen“. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

Markt der internationalen Möglichkeiten

In Anschluss an die zentrale Kundgebung präsentieren ab 13 Uhr über 40 Gruppen, Vereine und Einrichtungen aus Marl, die sich in weltweiter Solidarität engagieren, auf einem Markt der internationalen Möglichkeiten im Rathaus über ihre Ziele informieren und für die Mitarbeit in ihren Projekten werben.
Neben einem lockeren Rahmenprogramm mit Vorträgen, Interviews und Musik bieten die Vertreter der Vereine an ihren Ständen umfangreiche Informationen für alle Interessierten. Und das Angebot ist vielfältig: Mehr als 40 Vereine, Gemeinden und Initiativen sind der Einladung gefolgt.
Aussteller sind u. a.: die Stadt Marl, das Stadtteilkinderprojekt Wilma, die Verbraucher-beratung, das „Kunterbuntes Chamäleon", die Marler Städtepartnerschaftsvereine, die Kalkutta-Gruppe, WiLLmA, das Intercent, die Geschichtswerkstatt, das Hans-Katzer-Haus, das Medienhaus Bauer, die insel-VHS, die weiterführende Schulen in Marl sowie christliche und muslimische Gemeinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.