Graffiti-Workshop beim Internationalen Jugendtreffen in Marl 2013

Anzeige

„Mit der Jugend die Welt bewegen!" Unter diesem Slogan kamen jetzt Jugendliche aus 13 Ländern auf vier Kontinenten zum Internationalen Jugendtreffen 2013 in Marl zusammen: Aus Abricots in Haiti, Bethlehem und Qadoura Camp im Westjordanland/Palästina, Bitterfeld-Wolfen in Sachsen-Anhalt, Creil in Frankreich, Dakhla in Marokko, Fjell in Norwegen, Herzliya in Israel, Krosno und Chorzów in Polen, Kuşadasι in der Türkei, Nabadji-Civol und Ourossogui im Senegal, Nowomoskowsk in Russland, Pendle in Großbritannien, Zalaegerszeg in Ungarn - und aus Marl.

Es wartete auf die Jugendlichen unter anderem ein Graffiti-Workshop,
Unter professioneller Anleitung erlernten die jugendlichen Gäste die Basics zum Entwickeln und Gestalten eines Graffiti. Sie erstellten einige Skizzen und Entwürfe rund ums Rathaus und Citysee. Nach kräftigem Schütteln der Spraydose ging es dann auch schon an die ersten Graffitis.
Der praktische Teil wurde bei durchwachsenen Wetter auf dem Außengelände des Rathauses durchgeführt.
Alle benötigten Materialien wie Entwurfsblätter, Zeichenstifte, und Einmal-Handschuhe waren im Workshop inbegriffen.
Für die jungen Graffiti-Künstler standen auf der Parkplatzebene des Rathauses parzellierte Betonflächen zur Verfügung.

Videos vom Graffiti-Workshop







Tipp:

Nach vorheriger Genehmigung durch das Skulpturenmuseum Glaskasten können diese für die Dauer von jeweils 4 Wochen auch für Bürger der Stadt genutzt werden.
0
2 Kommentare
3.393
Knut-Olaf Müller aus Emmerich am Rhein | 15.08.2013 | 20:10  
8.855
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 17.08.2013 | 22:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.