Hissen der Tibet-Flagge am Marler Rathaus 10. März 2014

Anzeige

Zahlreiche Städte, darunter Marl, hissen am 10. März an Rathäusern und öffentlichen Gebäuden die tibetische Flagge.

Aus Solidarität mit dem gewaltlosen Widerstand der Tibeter gegen die chinesische Besatzungspolitik ersucht die Tibet-Initiative Deutschland e. V. auch in diesem Jahr alle Städte die tibetische Fahne zu hissen.
Die Stadt Marl beteiligt sich wie in den vergangenen Jahren an der bundesweiten Aktion und unterstützt so das Recht des tibetischen Volkes auf Selbstbestimmung. Zum Hissen der Flagge sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich für Montag, 10. März 2014, um 13.30 Uhr auf den Rathausplatz (Freitreppe) eingeladen.
Seit 1996 hissen Städte und Gemeinden aus Sympathie für die gewaltlose, versöhnliche Politik die tibetische Nationalfahne, in deren Zentrum zwei Schneelöwen vor einem schneebedeckten Berg stehen, über dem die Sonne aufgeht. Das Motiv, das tief in der tibetischen Tradition fußt, ist das äußere Symbol des Rechts der Tibeter auf Eigenständigkeit. Die Schneelöwen stehen für die Regierung, die geistliche und weltliche Macht vereint. Die aufgehende Sonne symbolisiert das immer wiederkehrende Leben und der überdimensionale rote und blaue Strahlenkranz die sechs alten Völker Tibets sowie die vom Himmel kommende Ordnung, die bewahrt und beschützt werden muss.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.