Junge Union Marl wählt einen neuen, kommissarischen Vorsitzenden

Anzeige
v.l.n.r.: Philip Neumann (kom. Vorsitzender), Fenja Schmidt (ehem. Vorsitzende), Thomas Terhorst (stellv. Vorsitzender), Oliver Müller (stellv. Vorsitzender), Ines Padovan (Kassiererin), Dominic Colloff (Kreisvorsitzender der Jungen Union Recklinghausen)

Fenja Schmidt übergibt aus beruflichen Gründen den Vorsitz kommissarisch an
Philip Neumann

Am vergangenen Montag trafen sich die Vorstandsmitglieder der Jungen Union Marl nach der Fraktionssitzung der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Marl im Rathaus. Als besonderes Thema stand auf der Tagesordnung die Wahl eines neuen, kommissarischen Vorsitzenden. Die bisherige Vorsitzende der JU Marl, Fenja Schmidt, erklärte den anwesenden JUlern, dass sie aus zeitlichen Gründen die Aufgabe der Vorsitzenden nicht mehr nach ihren Vorstellungen ausfüllen könne und daher die Leitung der Jungen Union abgeben möchte.
Nach Gesprächen im Vorfeld einigten sich die Vorstandsmitglieder auf Philip Neumann als neuen, kommissarischen Vorsitzenden bis zur nächsten regulären Wahl im kommenden Jahr. Auch der extra aus Oer-Erkenschwick angereiste Kreisvorsitzende der Jungen Union Recklinghausen, Dominic Collof, freute sich, dass Philip Neumann sich bereit erklärt hat, die mit dem Vorsitz verbundene Verantwortung zu übernehmen.
Der neue, kommissarische Vorsitzende bedankte sich nicht nur für das Vertrauen, sondern auch bei Fenja Schmidt für ihr Engagement und ihre Offenheit. Im Anschluss besprachen die Vorstandsmitglieder noch die Aktionen bis zum Jahresende und sammelten erste Ideen für politische Themen und Veranstaltungen im neuen Jahr 2016.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.