Marler Frauenkulturtage: Heimwerken, Spaß haben und Rechte erkämpfen

Anzeige
Heike Joswig, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Marl. (Foto: Stadt Marl)
Ob Kabarett mit Margie Kinsky im Theater Marl, die Ausstellung „Unbeschreiblich weiblich“ oder der Heimwerker-Kurs für Frauen in der Verbraucherzentrale, die Frauenkulturtage werden gut angenommen. Warum das so ist, weiß Heike Joswig.


Was ist in diesem Jahr neu?
Heike Joswig: Erstmals beteiligen sich in diesem Jahr beispielweise die Frauen vom Verein Friedensweg, die am Mittwoch einen orientalischen Abend veranstalten. Die Verbraucherzentrale macht immer mit und hat erstmals einen Heimwerkerkurs für Frauen angeboten. Der war schon im Vorfeld überaus spannend, weil die Frauen bei den Anmeldungen eine Geschichte erzählt haben, warum sie den Kurs belegen wollen.

Haben Sie ein Beispiel?
Eine Frau fragte mich, ob sie ihren kleinen Sohn zu dem Heimwerkerkurs mitbringen könne. Das fand ich ungewöhnlich und fragte nach. Sie erklärte, sie sei erst seit kurzem alleinerziehend und meine, auch ihr Sohn könne gleich mitlernen, wie man Sachen repariert. Natürlich durfte sie das Kind mitbringen.

Welche Institution oder Gruppe hat sich ausgeklinkt, und wer sind die „Treuen“?
Die Werkstatt Brassert und die Alte Schmiede waren früher dabei, das geht aber nicht mehr wegen ihrer personellen Situation. SPD und AsF sind immer bei den Frauenkulturtagen vertreten, auch die Verbraucherzentrale macht Aktionen.

Ist nach den Frauenkulturtagen vor den Frauenkulturtagen?
Das kann man so sagen. Ich weiß jetzt schon, dass wir 2016 wieder Kabarett im Theater Marl zeigen können.

Was ist in Marl für Frauen 2015 wichtig?
Der Bürgermeister hat die UN-Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männer auf lokaler Ebene unterzeichnet. Wir werden einen Aktionsplan vorlegen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.