SARIA-Gestank in Marl nervt weiter, rote Karte für Saria

Anzeige
(Foto: MHNV)

Wer Bürger ausschließt, bekommt die rote Karte!

Auch wenn der SARIA-Pressesprecher in der Marler Zeitung den Eindruck erweckt, dass nicht sein Betrieb, sondern ein Schweinestall und Pferdehöfe in Frentrop für den Gestank ursächlich sein könnten, liegen MHNV-Marler haben Nase voll - Keine Erweiterung von SARIA in Marl Frentrop andere Informationen vor.

Der Kreis Recklinghausen ist nach eigenen Angaben weiter auf der Suche nach dem Grund für die Geruchsbelästigungen bei SARIA und täglich in dem Betrieb. Durch den gedrehten Wind sei zwar das Riegefeld nicht immer betroffen, jedoch zieht der Gestank wetterbedingt in die andere Richtung.

Die Firma SARIA hatte am (20.01.2015) bei einem Treffen mit MHNV-Vertretern gesagt, “man hoffe”, dass der Fehler gefunden sei. Nach Informationen die MHNV vorliegen, könnte der aktuelle Geruch auch an dem Biobeet liegen. Nach Auskunft von SARIA sei aber dieser Bereich in den vergangenen Monaten erneuert worden. Dieses Biobeet war MHNV-Vertetern gezeigt worden mit den Worten “Natürlich kann der Biofilter nicht alle Gerüche neutralisieren.”
In der Presse hatte SARIA erklärt, nach dem Austausch des Filtermaterials würde es nicht mehr stinken. Auf dieses Versprechen will sich SARIA jetzt aber nicht mehr festlegen
Wann bekommt SARIA die Probleme in den Griff?
Wo sind die Geruchsgutachter?

Der Protest gegen Intransparenz geht weiter. Große und kleine Helfer haben weiter in Marl die rote Karte für Saria verteilt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.