SARIA in Marl Frentrop auf der Sitzung des Ausschusses für Landschaftsplanung, Umweltfragen und Bauangelegenheiten des Kreises Recklinghausen

Anzeige

Bereits seit längerem steht der Betrieb der Firma SARIA in Marl in der Kritik der Anwohner aufgrund der, zum Teil massiven, Geruchsbelästigung. Der Presse zufolge wurden die dargestellten Belästigungen durch die zuständigen Behörden bestätigt. Über den Jahreswechsel haben die Belästigungen offenbar erneut heftig an Intensivität gewonnen, am 07.01.2015 hat so der St. Georg
Kindergarten in der Kaspar-Grove Straße (etwa 1,5 km von der SARIA entfernt gelegen) beim Kreis um Hilfe gebeten, da der Gestank in seine Räumlichkeiten eingedrungen war.

Aus der Mitte des Ausschusses wurden deshalb Fragen gestellt.
Die Antragstellerin erwartet zu diesem Tagungsordnungspunkt einen
Bericht der Verwaltung, ggf. unter Hinzuziehung von Informationen aus anderen Behörden, der insbesondere die folgenden Punkte berücksichtigt:

- Zahl und, soweit mit dem Datenschutz vereinbar, Standorte der seit Beginn des Jahres 2014 eingegangenen Beschwerden.
- Darstellung der bislang durchgeführten Maßnahmen zur Feststellung und Abstellung der Ursachen der Belästigung.
- Mögliche gesundheitliche Gefährdungen der AnwohnerInnen.
- Bisher erfolgte Sanktionierungen der SARIA für den nicht ordnungsgemäßen Betrieb ihrer Anlagen.
- Bewertung der Zuverlässigkeit des Anlagenbetreibers aufgrund der nachhaltigen Belästigungen und der sich ggf. ergebenden Auswirkung einer nicht (mehr) gegebenen Zulässigkeit.
- Auswirkungen auf die mögliche Genehmigung einer Betriebsausweitung des Standorts der SARIA im Landschaftsschutzgebiet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.