Schweigeminute der Polizei in Marl und Umgebung am Samstag, 29. Oktober 2016, um 15 Uhr

Anzeige

Trauer und Solidarität zeigen.

Um dem am 20. Oktober 2016 im Einsatz getöteten bayerischen Polizeibeamten zu gedenken, wird es am Samstag, 29. Oktober 2016, um 15 Uhr eine Schweigeminute geben. Alle Polizistinnen und Polizisten können ihre Trauer und Solidarität zeigen. Wenn die Einsatzlage das zulässt, können dazu auch Streifenfahrzeuge am Fahrbahnrand anhalten.

Erschüttert und bestürzt zeigt sich die Polizei von dem Tod eines der vier von einem sogenannten Reichsbürger unmittelbar bei Beginn des Einsatzes in Bayern beschossenen Polizisten. Die tief empfundene Anteilnahme und das Mitgefühl gehört den Angehörigen des verstorbenen Kollegen. In dieser Zeit stehen sie eng an der Seite der Hinterbliebenen und bieten ihnen alle erdenkliche Unterstützung an.
Polizisten bezeichneten den brutalen und menschenverachtenden Angriff als traurigen Höhepunkt der absurden Umtriebe der „Reichsbürger“-Bewegung, die die Bundesrepublik Deutschland als nicht existent ansähen und den deutschen Rechtsstaat ablehnten.
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
755
Monika Wübbe aus Marl | 28.10.2016 | 12:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.