Stadt Marl würdigt Engagement der Flüchtlingshelfer

Anzeige
Mit einem Imbiss und persönlichen Gesprächen klang die Danke-schön-Veranstaltung aus. (Foto: Marl)
 
Ehrenamtliche Flüchtlingshelfer werden im Marler Rathaus geehrt.

„Marl sagt danke“: Die Stadt hat ehren- und hauptamtliche Helferinnen und Helfer ausgezeichnet. Fast 250 Gäste fanden den Weg ins Rathaus.

Fast 250 Gäste – weit mehr als angekündigt - waren der Einladung der Stadt zu einer Danke-schön-Veranstaltung für die Marler Flüchtlingshelfer gefolgt.

„Ohne Sie schaffen wir das nicht!“

„Als wir im Laufe des Jahres mit immer neuen Flüchtlingszahlen konfrontiert wurden, wussten wir: Ohne Sie schaffen wir das nicht!“, so die Stadt zu den ehren- und hauptamtlichen Helferinnen und Helfern in der Begrüßung. „Sie alle leisten einen bemerkenswerten humanitären Beitrag für die Flüchtlinge und für unsere Stadt, und dafür möchten wir Ihnen herzlich Dank sagen“.

Mitmenschliches Engagement

In Marl wirken derzeit etwa 150 Menschen haupt- und ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit mit. Der Großteil der Ehrenamtler engagiert sich in Initiativen, Kulturzentren oder kirchlichen Gemeinden. Hier finden sich Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher kultureller Herkunft zusammen und unterstützen Flüchtlinge bei täglichen Belangen wie Behördengängen und Arztbesuchen. Mehrere Ärzte haben unentgeltlich die medizinische Behandlung von Flüchtlingen übernommen. Die Hilfe geht dabei weit über Behördengänge und Übersetzungsdienste hinaus. Sie bieten den Neuankömmlingen auch eine Schulter und sprechen ihnen Mut zu.
Mit gutem Beispiel vorangegangen sei auch die Evonik AG, die einen größeren Förderbetrag für Sprachkurse und Freizeitangebote für Flüchtlingskinder bereitgestellt habe.
Die Veranstaltung fand kurz vor dem Tag des Ehrenamtes statt. Am 05. Dezember 2015 findet der Internationale Tag des Ehrenamtes statt. Das Ziel des Gedenk- und Aktionstages ist die Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Der Tag wurde 1985 von den Vereinten Nationen (UN) beschlossen und fand 1986 erstmals international statt. Er ersetzte damit den zuvor in Deutschland am 2. Dezember begangenen Tag des Ehrenamts. Generell ist das Ehrenamt von großer Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Funktionieren des Gemeinwesens.

Flüchtlingshilfe bleibt wichtige Aufgabe

Die Flüchtlingshilfe wird auch in den nächsten Jahren eine wichtige Aufgabe bleiben, insbesondere in Hinblick auf die Integration. Die Stadt habe jüngst drei weitere Flüchtlingsbetreuer eingestellt, eine weitere Betreuungskraft sowie fünf zusätzliche Sozialarbeiter würden in den nächsten Wochen eingestellt. Vorrangiges Ziel sei und bleibe, den Flüchtlingen ein sicheres Dach über dem Kopf zu bieten und sie mit dem Notwendigsten zu versorgen. Dafür sei die Errichtung weiterer Unterkünften erforderlich. Der ASB betreut derzeit 150 Flüchtlinge in der Rundsporthalle, eine Aufnahmestelle des Landes.
Dessen Vorsitzender Lothar Schubert sprach den anwesenden Flüchtlingshelfern seinen Dank aus. „Sie sind es, die den Flüchtlingen, die wir als unsere Gäste sehen, das Gefühl vermitteln, dass sie angekommen sind.“

Herzlichkeit und Dankbarkeit

Für die Lehramtsstudentin Meriam Lihedheb (20) ist das ehrenamtliche Engagement zu einer neuen wichtigen Aufgabe geworden, die sie persönlich erfüllt. „Man erfährt so viele unterschiedliche Lebensgeschichte und spürt die Herzlichkeit und Dankbarkeit der Flüchtlinge“.

Anstecknadel und Fotokalender als Anerkennung

Für das musikalische Rahmenprogramm hatten sich mehrere Marler Musiker zusammengeschlossen, die ehrenamtlich auftraten und unter der Leitung von Marcel Koritnik ein Potpourri aus rockigen und einfühlsamen Songs boten. Großen Applaus erhielten auch drei junge Flüchtlinge, die arabische Lieder vortrugen.

Als Dankeschön für ihr Engagement erhielten alle Helferinnen und Helfer eine Anstecknadel mit der Aufschrift „Marl sagt danke“ sowie einen Kalender mit Fotos von Marl für 2016.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.