Startschuss für Logistikzentrum Arvato im Industriepark Marl

Anzeige
Arvato baut neues Logistikzentrum in Marl (Foto: Arvato)
 

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat im Industriepark Marl den Startschuss für ein neues Logistikzentrum des Dienstleistungsunternehmens Arvato gegeben. Bei der Grundsteinlegung am 15.11 sagte Minister Duin: „Die Ansiedlung von Arvato ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg des Ruhrgebiets hin zu einer ‚Smarten Region‘ – und sie unterstreicht seine Rolle als eine der führenden deutschen Logistikregionen. Wir begrüßen die Investition und die neuen Arbeitsplätze sehr und unterstützen alle Beteiligten auch weiterhin bei der Projektumsetzung.“

Der Geschäftsbereich Arvato SCM Solutions wird in den kommenden Monaten ein hochmodernes Warenverteilzentrum im nördlichen Ruhrgebiet errichten und dafür allein im ersten Bauabschnitt mehr als 30 Millionen Euro investieren.

Schaffung neuer Arbeitsplätze

Auf dem zwölf Hektar großen Areal werden zunächst drei Hallen und ein zentrales Bürogebäude mit einer Grundfläche von insgesamt über 28.000 Quadratmetern entstehen. Perspektivisch schafft Arvato an dem neuen Standort eine dreistellige Zahl an Arbeitsplätzen im gewerblichen und kaufmännischen Bereich.
Das Grundstück verfügt zudem über umfangreiche Erweiterungsflächen für den Bau von insgesamt zwölf Hallenmodulen. Darüber hinaus lassen sich zusätzliche Zwischenebenen einbauen, um die Lagerkapazitäten individuell an einzelne Kundenbedürfnisse anzupassen und zu vergrößern. In der finalen Ausbaustufe könnte das geplante Logistikzentrum eine Fläche von mehr als 100.000 Quadratmetern aufweisen.

Zentrale Lage

Von dem neuen Standort im Industriepark Dorsten/Marl aus erbringt Arvato künftig umfassende Logistikdienstleistungen für Kunden aus unterschiedlichen Industrien. Zu den Services zählen unter anderem Auftrags- und Bestandsmanagement, Kommissionier-, Konfektionier- und Sonderleistungstätigkeiten, Versand- und Transportmanagement sowie die Abwicklung von Retouren.

Standort Marl

Der Standort im nördlichen Ruhrgebiet ist aufgrund seiner zentralen Lage im bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland und aufgrund der unmittelbaren Nähe zu den Benelux-Staaten eine ideale Ergänzung zu den bestehenden Logistikzentren von Arvato in den Niederlanden, in Ostwestfalen, Hannover und dem Großraum Halle/Leipzig. Der interkommunale Industriepark Dorsten/Marl verfügt zudem über eine direkte Anbindung an Europas dichtestes Verkehrs- und Wasserstraßennetz.“

Ausgezeichnete Infrastruktur

Ein weiterer Vorteil des neuen Standorts Marl im nördlichen Ruhrgebiet ist die unmittelbare Anbindung an die Paketverteilzentren der Logistikdienstleister Deutsche Post DHL und DPD, die es Arvato ermöglicht, die Waren der Kunden über Nacht an sämtliche Orte in Deutschland zu liefern. Eine bedeutende Rolle spielt auch die Nähe zu zahlreichen Hochschulen, Forschungsinstituten und Technologiezentren in der Region. Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Metropoleruhr GmbH, der Projektgesellschaft Industriepark Dorsten/Marl, den beteiligten Städten und der Steag GmbH hat ausgezeichnet und reibungslos funktioniert.

In vielen Branchen zu Hause

Als Outsourcing-Dienstleister steht die Arvato AG heute gemeinsam mit ihren Kunden in einem spannungsreichen, sich ständig und schnell verändernden Geschäftsumfeld. Mit operativer Exzellenz, Know-how und Innovationskraft entwickeln die Geschäftseinheiten konkurrenzlose Outsourcing-Lösungen für Kunden aus unterschiedlichen Branchen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.