Verbal-Erotik im Marler Wahl-Plakat-Dschungel

Anzeige

Und es geht schon wieder los, das kann doch wohl nicht wahr sein... Tschuldigen Sie den peinlichen Ausritt in die Hochebene der Musik-Kultur.

Die löst bei mir zwar auch im Hochsommer Schüttelfrost aus, aber genau das beschreibt meine momentane Gefühlswelt, wenn‘s mich durch den Wahl-Plakat-Dschungel von Marl treibt.

Da grinsen mir von allen Seiten zugekleisterte, wildfremde Menschen entgegen, die mich mit so feinsinniger Verbal-Erotik vom Hocker hauen, wie: „Ich für Dich“, „Wir für Sie“ oder auch Wahl-Weise „Wir für alle“ (zugegeben frei übersetzt, aber am Inhalt erschreckend nah dran).

"Ich für Dich" und "Wir für alle"

Selbst wenn meine angegrauten Synapsen nur noch träge funken, wird eines dabei schonungslos offenkundig: Mannomann, da haben unsere politischen Vordenker wieder einmal alle geistigen Kräfte gebündelt, um uns auf fast jedem Meter in der Stadt vorzuführen, wie man Zigtausende von Steuergeldern „investieren“ kann, ohne dass diese dem Bürger etwas bringen. Außer Fassungslosigkeit.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.