VIVAWEST Anteile von Evonik Industries verkauft

Anzeige
(Foto: pixabay)

VIVAWEST betreut im Raum Recklinghausen, Marl und Oer-Erkenschwick weit über 10.000 Wohnungen und zählt damit zu den größten Anbietern in der Region.

Ein Schwerpunkt der Aktivitäten liegt in Marl-Hüls.

Dabei hat sich Hüls in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Grünflächen und der überdurchschnittlich hohe Anteil an Kindergärten und Schulen machen den Stadtteil besonders für junge Familien als Wohnort attraktiv. Die Nahversorgung ist tatsächlich nah – infrastrukturell ist Marl-Hüls ebenfalls gut aufgestellt und die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind vielfältig.
Evonik Industries hat seinen verbliebenen Anteil von 10,3 Prozent an dem Wohnungsunternehmen Vivawest GmbH an die RAG Aktiengesellschaft verkauft. Die RAG erhöht damit ihren Anteil am größten Wohnungsanbieter in Nordrhein-Westfalen von 7,9 Prozent auf 18,2 Prozent. Mit diesem Schritt hat sich Evonik vollständig von seiner Immobilienbeteiligung getrennt.
Die Vivawest GmbH hat damit eine Eigentümerstruktur mit vier Gesellschaftern: Größter Anteilseigner ist die RAG-Stiftung mit 30,0 Prozent. Die IG BCE hält 26,8 Prozent. Mit 25,0 Prozent ist der Evonik Pensionstreuhand e.V. zur langfristigen Absicherung der Firmenrenten der Evonik-Mitarbeiter, an Vivawest beteiligt. Vierter Anteilseigner ist die RAG Aktiengesellschaft (18,2 Prozent).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.