Ab heute Schwerpunktkontrollen der Polizei auf der Autobahn 43 bis zum 18. September

Anzeige

Ab heute (29.08.) kontrollieren die Beamten der Polizei auf der Autobahn 43 verstärkt die Autofahrer. Bis zum 18. September stehen von der "Spinne" bis Herne-Eickel Geschwindigkeits- und Abstandüberwachungen, Alkohol- und Drogenkontrollen, sowie die Ablenkung durch Smartphones im Fokus.

Aber auch Lkw-Fahrer haben die Polizisten im Blick und überprüfen die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten und die Sicherung der Ladung. Die Schwerpunktaktion steht unter dem Motto "Sicheres Auf- und Abfahren". Erst am letzten Mittwoch (24.08.) krachte ein 32-Jähriger beim Auffahren auf die Autobahn mit seinem Seat in den Vordermann und schob fünf Autos ineinander. Drei Menschen wurden verletzt, davon ein 9-jähriges Mädchen schwer. Auf dem mehr als 60 Kilometer langen Zuständigkeitsbereich der Autobahn 43 wurde im letzten Jahr 1 Mensch bei Unfällen getötet und 80 verletzt, davon 23 schwer. "Die wiederkehrenden Schwerpunktkontrollen sollen die Autofahrer immer von neuem an die bekannten Gefahren im Straßenverkehr erinnern. Nur so können Unfälle vermieden werden", erklärte der Leiter der Direktion Verkehr Rudi Koriath.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.