Bei Einbruch am Wochenende in Marl Brassert Elektronikartikel gestohlen

Anzeige
 

Marl: Im Verlauf des Samstagnachmittages hebelten unbekannte Täter ein Kellerfenster auf der Lucas-Cranach Straße auf und gelangten so in das Zweifamilienhaus. Hier durchsuchten sie mehrere Räumlichkeiten und entkamen mit diversen Elektronikartikeln, darunter ein Fernseher.

Recklinghausen

Am späten Samstagabend kletterten unbekannte Täter auf der Händelstraße zunächst über ein Gartentor und hebelten anschließend ein Fenster auf. Die Täter erbeuteten Schmuck in unbekannter Höhe.

Am späten Samstagabend hebelten unbekannte Täter auf der Eduart-Pape-Straße eine Balkontür im 1. OG auf, nachdem sie zuvor einen Gartentisch als Aufstiegshilfe genutzt hatten. Nach Auslösung der Alarmanlage flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Im Verlauf des Freitagnachmittags drangen unbekannte Täter durch ein auf "Kipp" stehendes Fenster in eine Doppelhaushälfte auf der Von-Ketteler-Straße ein und entwendeten mehrere Schmuckstücke.

Unbekannte Täter hebelten zunächst auf der Hochstraße die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses auf. Anschließend drangen sie eine der dortigen Wohnungen ein und entwendeten mehrere Schmuckstücke. Beim Verlassen des Hauses wurden die Täter dabei durch einen Zeugen beobachtet. Aufgrund der Beschreibung ist naheliegend, dass es sich um dieselben Täter handelt, die kurz zuvor versucht hatten, in eine weitere Wohnung auf der Hochstraße einzudringen. Die Täter werden wie folgt beschrieben: 1. Person: männlich, ca. 30 Jahre alt, bordeauxrote Bomberjacke, schwarze Kappe, Bart. 2. Person: männlich, ca. 30 Jahre alt, grauer Kapuzenpullover mit einem großen Adidaszeichen auf der Frontseite. Unbekannte Täter hebelten in der in der Nacht von Freitag auf Samstag die Eingangstür eines Bekleidungsgeschäfts in der Recklinghäuser Innenstadt auf (Breite Straße). Aus dem Geschäft entwendeten sie mehrere hochwertige Kleidungsstücke der aktuellen Kollektion.

Am Wochenende drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus auf der Herner Straße ein und hebelten dort zwei Wohnungen auf. Mit mehreren Schmuckstücken verließen sie das Objekt. Hierbei wurden die Täter durch einen Zeugen beobachtet. Demnach seien die Personen ca. 25 Jahre alt gewesen und hätten einen langen Bart getragen. Am Samstagabend haben Einbrecher über verschiedene Wege versucht, in ein Haus auf der Händelstraße zu kommen. Zuerst kletterten die Täter über ein Tor, um ein die Terrassentür aufzubrechen. Weil das misslang, hebelten sie schließlich ein Fenster auf und durchsuchten dann die Schränke. Sie erbeuteten Schmuck und flüchteten anschließend.

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen wurde in einen Blumenladen auf der Hochlarmarkstraße eingebrochen. Der oder die Täter warfen zuerst die Scheibe ein und durchsuchten anschließend den Kassenbereich. Weil keine Einnahmen in den Schubladen zu finden waren, nahm der oder die Einbrecher zwei Trinkgeld-Spardosen mit.

Datteln

Im Verlauf des Samstagnachmittages hebelten unbekannte Täter das Fenster eines Reihenmittelhauses auf der Zechenstraße auf. Nachdem sie sämtliche Räumlichkeiten durchsucht hatten flüchteten die Täter mit ihrer Beute. Was genau gestohlen wurde, steht noch nicht fest.

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag auf Samstag in eine Wohnung auf der Wilhelmstraße ein. Hierzu machten die Täter ein Loch in die Scheibe und entriegelten die Terrassentür. Mit Schmuck entkamen die Täter.

Herten

In der Nacht auf Montag wollten zwei unbekannte Täter in eine Wohnung auf der Feldstraße einbrechen. Sie waren über ein Flachdach eines Autohauses zu der Wohnung im ersten Obergeschoss gekommen. Während sich die Täter an einem Rollladen zu schaffen machten, wurde die Bewohnerin wach. Daraufhin flüchteten die Einbrecher. Täterbeschreibung: männlich, mittelgroß, dunkel gekleidet, Masken mit Knoten auf dem Kopf. Sie waren vermutlich mit einem dunklen Auto unterwegs.

Im Laufe des Samstags sind unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus auf der Konrad-Adenauer-Straße eingebrochen. Sie hebelten zwei Wohnungstüren im vierten Obergeschoss auf durchwühlten anschließend die Räume.

Am Wochenende (zwischen Freitagmittag und Sonntagmorgen) wurde in die Hoffnungskirche auf der Hochstraße eingebrochen. Um in das Gebäude zu kommen, haben die Täter die Notausgangstür eingetreten. Anschließend durchsuchten sie den Küchenbereich. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar.

Dorsten

Zwischen Samstag- und Sonntagmittag wurde in ein Mehrfamilienhaus "Im Harsewinkel" eingebrochen. Die Täter brachen die Eingangstür der Erdgeschosswohnung auf und durchsuchten die Räume nach Wertsachen. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt.

Am Samstag wollten unbekannte Täter in ein Wohnhaus "Am Hammbach" einbrechen. Die Täter versuchten unter anderem über die Terrassentür, den Wintergarten und das Wohnzimmerfenster ins Haus zu kommen. Am Ende wurde ein Loch in eine Scheibe gehauen. Die Einbrecher flüchteten, bevor sie die Räume durchsuchen konnten.

Haltern am See

Aus einem Tennisclubheim in Lippramsdorf wurde ein Pokal gestohlen. Die Täter hatten in der letzten Woche (zwischen 20.02. und 25.02.) eine Seitenscheibe eingeschlagen und waren so ins Gebäude auf der Straße "Zum Wienbrei" gekommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.