Besonders dreiste Betrüger mit neuer, kombinierter Masche unterwegs

Anzeige

In der Nähe einer Baustelle an der Mühlenkampstraße in Herten klingelten am Dienstag gegen 11 Uhr zwei Männer an der Wohnung einer Seniorin. Die beiden jungen Männer waren zwischen 20 und 25 Jahren alt und trugen dunkle Bauarbeiterkleidung. Einer der beiden trug eine rote Tasche. Sie gaben vor, für die Bauarbeiten das Wasser abdrehen zu müssen. Als die Seniorin sie in die Wohnung ließ, hantierten sie in verschiedenen Räumen an den Wasseranschlüssen, sodass die Wohnungsinhaberin die beiden nicht durchgehend im Blick hatte.

Nachdem die beiden Männer die Wohnung verlassen hatten, klingelte es etwa 10 Minuten später erneut an der Tür. Dieses Mal stellten sich zwei Männer im Alter von etwa 45 und 50 Jahren als Polizisten vor. Beide trugen schwarze Mäntel mit Polizeiemblemen auf den Ärmeln und zeigten angebliche Polizeiausweise vor. Sie gaben an, in der Nähe Trickdiebe festgenommen zu haben und wiesen ein Schmuckkästchen vor, das die Seniorin als ihr Schmuckkästchen mit Modeschmuck wiedererkannte. Mit dem erschlichenen Vertrauen ließ die Frau die angeblichen Polizeibeamten in die Wohnung. Dort erzählten diese, dass die festgenommenen Trickdiebe auch Bargeld bei sich gehabt hätten. Dann fragten sie die Seniorin nach ihren Wertgegenständen und Bargeldbeständen. Die Seniorin gab das Versteck preis. Als die angeblichen Polizeibeamten die Wohnung verlassen hatten, stellte die Seniorin den Verlust der Wertsachen fest.

Betrüger keine Chance geben

Sprechen Sie mit ihren älteren Angehörigen über die Masche, damit die Betrüger keine Chance haben. Lassen Sie sich nicht ausfragen und geben Sie auf keinen Fall Geld oder Wertgegenstände in unbekannte Hände. Echte Polizisten holen bei Besuchen kein Geld und keine Wertgegenstände ab! Rufen Sie selbst die Polizei über 110, wenn Sie sicher sein wollen, ob es sich um echte Polizisten handelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
772
Monika Wübbe aus Marl | 11.10.2016 | 20:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.