Einbrüche am Wochenende in Marl und Umgebung

Anzeige
(Foto: Polizei)
 
(Foto: Polizei)

Marl: Ein unbekannter Mann versuchte am Sonntag, gegen 8 Uhr, in ein Wohn- und Geschäftshaus auf der Bebelstraße einzudringen. Als der Geschädigte dies bemerkte, flüchtete der Täter in Richtung Erlenkampstraße. Danach versuchte er kurze Zeit später erneut, in das Haus einzubrechen. Er flüchtete kurz darauf erneut, ohne ins Haus gelangt zu sein. Täterbeschreibung: 45 bis 50 Jahre alt, 180 cm groß, blonde, mittelkurze Haare, kräftige Statur mit dickerem Bauch, graue Regenjacke, dunkle Jeans

In ein Geschäft auf der Brassertstraße drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln einer Tür in der Zeit von Freitagmittag bis Samstagabend ein. Die Täter entwendeten Bargeld und diverses Zubehör von Nagelmodellage.

Aus einem Nagelstudio an der Hülsstraße entwendeten Unbekannte von Samstag bis heute Bargeld und einen Monitor mit nachdem sie zuvor eine Tür aufgebrochen hatten und so eingedrungen waren.

Tipps zum richtigen Verhalten


Verschließen Sie Fenster und Türen auch
bei kurzer Abwesenheit. Nutzen Sie konse-
quent die vorhandenen Sicherungen.

Täuschen Sie auch bei Abwesenheit vor,
dass Ihre Wohnung bewohnt sei. Schalten
Sie Licht und Radio ein.

Sorgen Sie dafür, dass die Wohnungen von
länger abwesenden Nachbarn einen be-
wohnten Eindruck vermitteln, z.B. durch Lee-
ren des Briefkastens.

Halten Sie in Mehrfamilienhäusern Keller-
und Eingangstüren stets geschlossen.

Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie die
Tür öffnen. Nutzen Sie in Mehrfamilienhäu-
sern die Gegensprechanlage und lassen Sie
fremde Personen nicht sorglos ins Haus.

Sprechen Sie Unbekannte in oder vor Ihrem
Haus an und fragen Sie nach dem Grund ih-
res Aufenthaltes. Täter schätzen keine Neu-
gierde.

Notieren Sie sich Kennzeichen verdächtiger
Fahrzeuge sowie sonstige wichtige Hinwei-
se. Informieren Sie die Polizei über den Not-
ruf 110.


Haltern am See

Sonntag, gegen 12.45 Uhr, brachen unbekannte Täter ein Schiebefenster auf und drangen dann ins Gymnasium auf der Holtwicker Straße ein. Hier drangen sie ins Sekretariat und ins Schulleiterbüro ein. Ob die Täter etwas entwendeten ist nicht bekannt. Die beiden Täter wurden von einer im Gebäude von einer Zeugin überrascht. Beide flüchteten. Täterbeschreibung: Beide 170 bis 175 mcm groß, dunkel gekleidet mit Jeans und Kapuzenpulli, Sportschuhe. Einer trug eine dunkel Basecap, ein anderer hatten einen dunkeln Bartansatz Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 0800/2361 111.

Bereits am Samstag, zur Tageszeit, waren unbekannte Täter in die Schule eingedrungen. Die Täter hatten ein Schloss aufgebrochen und sich so Zutritt verschafft. Hier durchsuchten sie das Lehrerzimmer und brachen mehrere Wertfächer auf. Was sie entwendeten steht zur Zeit noch nicht fest.

Nach Einschlagen der Türscheibe drangen unbekannte Täter am Samstagnachmittag in ein Einfamilienhaus auf der Flaesheimer Straße ein und entwendeten Schmuck.

Waltrop

In der Zeit von Freitag bis Sonntag schlugen unbekannte Täter eine Türscheibe ein und drangen dann in ein Geschäft auf der Hagelstraße ein. Die Täter entwendeten Weinflaschen und Getränkedosen.

Schmuck und Bargeld entwendeten unbekannte Täter am Samstagabend aus einem Einfamilienhaus auf der Oberlipper Straße, nachdem sie zuvor eine Tür aufgehebelt hatten.

Recklinghausen

Am späten Samstagnachmittag hebelten unbekannte Täter ein Fenster auf und drangen dann in ein Einfamilienhaus auf der Esseler Straße ein. Die Täter entwendeten Bargeld und Schmuck.

In ein Fußballvereinsheim auf der Lange Wanne drangen unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag ein, nachdem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten. Sie entwendeten aus dem Kühlschrank Nahrungsmittel.

Unbekannte hebelten eine Tür auf und gelangten so in der Zeit von Freitag bis Samstag in ein Büro auf der Straße Lange Wanne. Ohne Beute verließen die Täter die Örtlichkeit.

Nach Aufbrechen der Tür verschafften sich Unbekannte am Freitag, zwischen 13.00 Uhr und 17.00 Uhr, Zugang in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Tellstraße und entwendeten Schmuck.

Ohne Beute entkamen die Einbrecher aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Kunibertistraße, nachdem sie die Tür aufgebrochen hatten und so eingedrungen waren.

Castrop-Rauxel

Nach Aufhebeln eines Fensters drangen unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag in ein Bürogebäude auf der Alleestraße ein und entwendeten ein Laptop, ein IPad, einen Beamer, eine Spielkonsole und vier Lautsprecher.

Schmuck und einen Laptop nahmen Unbekannte am Freitagabend aus einem Wohnhaus auf der Schlenkestraße mit. Vorher hatten die Täter die Terrassentür aufgehebelt und waren so eingedrungen.


Dorsten

Sonntag, gegen 4.45 Uhr, schlugen Unbekannte eine Glasscheibe ein, drangen dann in ein Mobilfunkgeschäft auf der Lippestraße ein und entwendeten Handys.

In der Zeit von Samstag bis heute drangen Unbekannte nach Aufbrechen eines Fenster in die Räume der Deutschen Bundespost auf der Borkener Straße ein und entwendeten Bargeld.

Herten

Nach Aufhebeln der Terrassentür drangen unbekannte Täter am Samstagnachmittag in ein Einfamilienhaus auf der Reinickendorfer Straße ein und entwendeten Bargeld und Schmuck.

Ebenfalls Bargeld und Schmuck entwendeten unbekannte Täter am späten Samstagnachmittag aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Distelner Straße. Zuvor hatten die Täter die Wohnungstür aufgehebelt und sich so Zutritt verschafft.

Weil sie verdächtige Geräusche aus dem Garten hörte, schaute eine Hertenerin am Freitag gegen 22.25 Uhr an der Schulstraße nach. Sie sah, wie eine oder mehrere Personen durch den Garten flüchteten. Zuvor hatte eine etwa 15 bis 18 Jahre alte männliche Person an der Wohnungstür geklingelt. Er wird als etwa 1,80 m groß dunkle Haare, dunkle Haut und bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke beschrieben. Hinweise erbittet das zuständige Kommissariat unter 0800 2361 111.

Bottrop

Montag, gegen 1.30 Uhr, wurde eine Zeugin auf Geräusche von einem weiteren Firmengelände an der Brabus-Allee aufmerksam. Sie beobachtete dabei, drei Männer, die sich im Bereich des Geländes, wo Altmetall gelagert wurde, zu schaffen machten. Als die Zeugin sich bemerkbar machte, flüchteten die Täter mit einem länglichen Metallteil. Alle Täter waren etwa 20 Jahre alt, dunkel gekleidet und trugen Kapuzenpullis. Hinweise erbittet das Regionalkommissariat in Gladbeck unter Tel. 0800/2361 111.

In eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße Am Kämpchen drangen unbekannte Täter am Sonntagnachmittag ein, nachdem sie zuvor die Wohnungstür aufgebrochen hatten. Die Täter entwendeten ein Smartphone, eine Play-Station und Bargeld.

Bargeld erbeuten unbekannte Täter aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße In der Schanze am Sonntagnachmittag, nachdem sie zuvor ein Fenster aufgehebelt hatten.

In der Zeit von Freitag bis Samstag brachen unbekannte Täter die Wohnungstür auf, um dann in ein Zweifamilienhaus auf der Horster Straße einzudringen. Da die Erdgeschosswohnung derzeit unbewohnt ist, konnten die Täter hier keine Beute machen. Aus der Dachgeschosswohnung entwendeten die Täter eine Spielkonsole.

Ob die Einbrecher aus einem Mehrfamilienhaus an der Straße "Vogelsrauh" etwas mitgenommen haben steht noch nicht fest. Vorher hatten die Unbekannten ein Fenster aufgehebelt und die Räume durchsucht. Der Einbruch fand am Samstag in den Tagesstunden statt.

Unbekannte begaben sich in der Zeit von Freitag bis heute auf das Gelände eine Firma auf der Brakerstraße. Von zwei Sattelaufliegen entwendeten die Täter diverse Waren.

Bargeld nahmen Unbekannte aus den Räumen einer Schule auf dem Windmühlenweg mit. Die Täter hatten sich in der Zeit von Freitag bis heute nach Einschlagen einer Fensterscheibe Zutritt verschafft.

Nach Einschlagen einer Fensterscheibe begaben sich Unbekannte von Sonntag bis heute in eine Pizzeria auf der Gladbecker Straße. Mit Bargeld entkamen die Täter unerkannt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.