Gehölzarbeiten an der B225 in Marl gehen weiter

Anzeige
Die Gehölzarbeiten an der B225 sind in vollem Gange. Der ZBH rechnet mit Ende der Arbeiten voraussichtlich Anfang März dieses Jahres.

Die Gehölzarbeiten an der Recklinghäuser Straße (B225) zwischen dem kleinen Wald an den Fischteichen und Schacht 8 sind seit dieser Woche wieder in vollem Gange und werden bis voraussichtlich Anfang März andauern.

Abtransport in Vorbereitung

Wie der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) mitteilt, wurden die Gehölzarbeiten im städtischen Forstbereich nach den Weihnachtsfeiertagen am Montag (4.1.) wieder aufgenommen. „Derzeit werden die Baumfällungen in diesem Bereich zum Abschluss gebracht“, so ZBH-Chef Michael Lauche. Parallel bereitet die beauftragte Firma die bereits gefällten Bäume zum Abtransport vor. Mit Hilfe eines sogenannten „Rücker“ werden die Bäume über vorbereitete Schneisen am Waldweg abgelegt und sollen ab Dienstag (12.1.) über große Lastkraftwagen verladen und abtransportiert werden.

Tempolimit aus Sicherheitsgründen

Nach wie vor gilt aus Sicherheitsgründen auf der Bundesstraße ein Tempolimit von 50 statt 80 km/h. „Wir haben die zulässige Höchstgeschwindigkeit in diesem Straßenbereich nicht ohne Grund einrichten lassen“, erklärt Michael Lauche. Die Gefahren durch ein- und ausfahrende Forstfahrzeuge seien einfach zu groß. Lauche: „Im vergangenen Jahr kam es bereits zu mehreren Beinahe-Unfällen und einem Zusammenstoß mit einem Forstfahrzeug. Um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden, haben wir die Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h vom Landesbetrieb Straßen.NRW festlegen lassen und bitten um Verständnis“.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.