Grimme-Institut Marl: Big Data und Medienbildung

Anzeige

Das digitale Datenvolumen der Welt verdoppelt sich alle zwei Jahre. Es gibt um ein Vielfaches mehr internetfähige Geräte als Menschen auf der Erde. Milliarden vernetzte Sensoren, stetig fließende Datenströme und selbstlernende Algorithmen - wir leben im Zeitalter von Big Data.

Der neu erschienene Band 3 der Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft des Landes Nordrhein-Westfalen behandelt das aktuelle Thema Big Data aus der Perspektive einer kritischen Medienbildung: Inwieweit können Daten und abstrakte Algorithmen medienpädagogisch bearbeitet werden? Lässt sich souveränes Handeln in Datenwelten durch digitale Selbstverteidigung und digitale Ethik stützen?

Der Band "Big Data und Medienbildung. Zwischen Kontrollverlust, Selbstverteidigung und Souveränität in der digitalen Welt" ist im kopaed Verlag erschienen und wird zugleich zum kostenfreien Download auf der Grimme-Website angeboten (Open Access). Er bündelt Reflexionen, Positionen und Ansätze zum Umgang mit der gesellschaftlichen Revolution Big Data aus Perspektiven der Medienbildung und der medienpädagogischen Forschung und enthält Beiträge von Sandra Aßmann und Valentin Dander (Universität zu Köln), Niels Brüggen (JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis), Harald Gapski (Grimme-Institut), Petra Grimm (Institut für Digitale Ethik/HdM) und Birgit Kimmel (LMK/EU-Initiative klicksafe), Christopher Koska (Hochschule für Philosophie München), Gerda Sieben (jfc Medienzentrum), Stefan Selke (Hochschule Furtwangen) und Isabel Zorn (TH Köln).

Im Rahmen des diesjährigen GMK-Forums Kommunikationskultur organisiert das Grimme-Institut zusammen mit der Universität zu Köln und der TH Köln am 22.11.15 den Workshop "Big Data – Herausforderungen für Medienbildung und Medienforschung". Unter Anwesenheit vieler der genannten Autorinnen und Autoren wird die Diskussion fortgesetzt und die Publikation vorgestellt.

Die Daten des dritten Bandes in Kürze:


Harald Gapski (Hrsg.):
Big Data und Medienbildung. Zwischen Kontrollverlust, Selbstverteidigung und Souveränität in der digitalen Welt.
Schriftenreihe zur Digitalen Gesellschaft NRW. Band 3
München 2015, 139 Seiten, ISBN 978-3-86736-403-4.

Open Access Zugang (PDF-Download):
http://www.grimme-institut.de/schriftenreihe/theme...
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.