Kfz Versicherungen - Zahlen und Fakten

Anzeige
(Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
Die Anzahl der Personen in Deutschland, die eine Vollkasko Versicherung (Kfz) im Haushalt besitzen ist in den vergangenen Jahren leicht gestiegen. Im Jahr 2007 waren es noch 22,82 Millionen Personen, dieses Jahr sind es schon 24,89 Millionen, so das Institut für Demoskopie in einer Statistik über die vergangenen sieben Jahre. Im vergangenen Jahr waren es 24,65 Millionen Personen. Den größten Marktanteil der Kfz Versicherer in Deutschland hatte im Jahr 2011, wenn man nach Bruttoprämien geht, die Allianz mit 14,47 Prozent, gefolgt von der Axa mit 5,55 Prozent und der Huk-Coburg mit 5,05 Prozent. Das Schlusslicht in dieser Liste stellt die AachenMünchener mit 1,96 Prozent dar.

Interessant ist auch die Tatsache, dass 74 Prozent der deutschen Autofahrer schon einmal ihre Kfz Versicherung gewechselt haben, das ergibt sich aus einer LVM Studie. Allein fast die Hälfte der Versicherten schlossen allein in den letzten drei Jahren eine neue Kfz Versicherung ab und für dieses Jahr haben diesen Schritt immerhin schon 13 Prozent der Autofahrer in Deutschland geplant. 20 Prozent könnten sich einen Wechsel vorstellen, sind jedoch bisher noch unentschlossen. Der Grund für die Gedanken des Wechsels ist meist auf finanzielle Ursachen zurückzuführen, denn die Beiträge unterscheiden sich oft stark. 27 Prozent der Befragten gaben an, dass eine günstigere Prämie für sie ausschlaggebend für den Wechsel sei, Beitragserhöhungen brachten 33 Prozent dazu, sich für eine neue Versicherung zu entscheiden. Und auch Unzufriedenheit mit der Gesellschaft, dem Service oder den Leistungen können Grund dafür sein, seiner bisherigen Versicherung den Rücken zu kehren.

Ihrer ursprünglichen Kfz Versicherung treu bleiben in Deutschland nicht besonders viele Autofahrer. Nach dem Ergebnis der Studie schwören nur 26 Prozent unter ihnen noch auf ihren ersten Versicherer. Insgesamt 74 Prozent gaben an, schon einmal den Anbieter gewechselt zu haben und bei 23 Prozent der Befragten geschah dies bereits drei Mal oder sogar häufiger. Innerhalb der letzten drei Jahre hat bereits die Hälfte der Studienteilnehmer eine neue Versicherung abgeschlossen. Doch eine zu große Unzufriedenheit unter den deutschen Autofahrern konnte sich in der Studie dann doch nicht abzeichnen, denn 48 Prozent unter den Befragten gaben an, ihre Versicherung „ganz sicher“ an Freunde oder Bekannte weiterempfehlen zu wollen. Für 48 Prozent wäre dies „wahrscheinlich“ der Fall. Das lässt nur vier Prozent übrig, die sich scheinbar so unwohl bei ihrer Versicherung fühlen, dass sie diese nicht weiterempfehlen würden. Scheinbar ist also das, was man weiterempfiehlt, nicht auch unbedingt gleich das, was man für sich selbst wünscht.

Quellen:
- www.versicherungsbote.de/id/4783058/Kfz-Versicherung-Autofahrer-wechsel-autoversicherung-lvm/
- kfz-versicherungsvergleich.toptarif.de
- www.statista.de

Fotoquelle: Thorben Wengert / pixelio.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.