Neue Pumpstation an der Brassertstraße in Marl wird ab Montag, den 20.07.15 gebaut

Anzeige

Im Zusammenhang mit der Westerweiterung des Chemieparks baut der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl, Abteilung Stadtentwässerung, eine neue Pumpstation am nördlichen Ende der Brassertstraße.

Die Arbeiten werden erforderlich, da sich der Chemiepark auf das Gelände der alten Schlenke Siedlung vergrößert. Die alte Wohnbebauung wurde bereits abgerissen und Bäume gefällt. Das Pumpwerk der Stadt Marl, welche das Schmutzwasser der damaligen Siedlung pumpte, muss nun auch weichen. Abgesehen davon ist das Pumpwerk aufgrund der fehlenden Abwassermenge der Siedlung natürlich überdimensioniert.

Daher wird auf der gegenüberliegenden Seite der Brassertstraße, vor Firma Anger Systemtechnik GmbH, eine neue kleinere Pumpstation errichtet und in die vorhandene Druckleitung eine kleinere Druckleitung eingezogen. Für den Rohreinzug müssen vereinzelt Kopflöcher im Bereich des Geh- und Radweges von Firma Anger bis runter zum Kreisverkehr Brassertstraße erstellt werden. Für die Zeit der Erstellung der Kopflöcher wird der gesamte Radweg von der A52 bis zu Firma Anger gesperrt. Der gegenüberliegende Weg ist dann zu benutzen. Danach werden Fußgänger und Radfahrer direkt an den Baugruben vorbei geleitet. Für eine Baugrube im Geh- und Radweg zwischen der A52 und Brücke werden Fußgänger und Radfahrer gesichert über die Straße vorbei geleitet.

Die Arbeiten beginnen am Montag, den 20.07.15, und enden voraussichtlich am 14.08.15. Die Arbeiten werden ausgeführt von der Firma Schubert Tief- und Rohrleitungsbau GmbH aus Ochtrup.

Es ist dem ZBH bewusst, dass diese Maßnahme mit Unannehmlichkeiten verbunden ist. Der ZBH und die bauausführende Firma werden jedoch bemüht sein diese so gering wie möglich zu halten.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
814
Udo Surmann aus Herten | 19.07.2015 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.