Godoj schreibt für Schließ- und Lachmuskeln

Anzeige
Thomas Godoj und Manni Burgsmüller gut gelaunt bei der Klo-Buch-Präsentation. (Foto: Peter Kallwitz)
Es gibt Bücher, die liest man gern an stillen Orten - und manche auf dem stillen Örtchen. Also auf der Toilette. „Männer sind so“, das Buch des Recklinghäuser Rockmusikers Thomas Godoj, das am Freitag, 11. Oktober, auf der Frankfurter Buchmesse unter anderem mit einer Lesung präsentiert wird, ist so eins, wie der Autor selbst verkündet.

Ein sogenanntes Klo-Buch. Also etwas für Schließ- und Lachmuskeln, wenn man so will. Ironisch, witzig und immer mit einem Augenzwinkern zu lesen.
Das Buch basiert auf dem gleichnamigen Titel des Songs von seinem letzten Album, in dem es um die Frage geht, ob Männer wirklich solche Schweine sind, wie beispielsweise die „Ärzte“ in ihrem Lied behaupten.

Rockmusiker Godoj liest in Frankfurt aus Klo-Buch

Dazu wurden 150 Fragen an die Damenwelt aber auch an Frauenversteher und weitere Teile der Bevölkerung gestellt.

Einen kleinen Vorgeschmack gab es jetzt schon bei einer Vorstellung des Buches gemeinsam mit dem ehemaligen BVB-Kicker und Nationalspieler Manfred Burgsmüller bei Wellensteyn in Dortmund, wo der Verkauf der „Frauen-Männer-Fibel„ der Aktion „Kinderlachen“ zugute kam. „Männer sind so“ ist ab sofort erhältlich.
0
1 Kommentar
41
Niklas Würtz aus Marl | 10.10.2013 | 17:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.