Markt der Möglichkeiten in Hüls-Süd, ein Fest für die ganze Familie

Anzeige
Beim Markt der Möglichkeiten sorgen über 60 Initiativen, Vereine und Einrichtungen in Hüls-Süd für ein attraktives Programm mit vielen Aktionen (Foto: Marl)

„Mitmachen, dabei sein!“, unter diesem Motto präsentieren sich am Sonntag, 31. Mai 2015, mehr als 60 Initiativen, Vereine und Einrichtungen beim Markt der Möglichkeiten in Hüls-Süd.

Das Fest für die ganze Familie hat sich längst einen Namen gemacht und ist weit über die Stadtteilgrenze hinaus bekannt. Auch in diesem Jahr warten wieder viele tolle Aktionen auf kleine wie große Besucher.
Attraktives Programm

Der Markt der Möglichkeiten wird an diesem Tag in der Quartiersmitte, dem Herzen des Stadtteils um 14 Uhr eröffnet. Über 60 Initiativen, Vereine und Einrichtungen werden wieder ihre Angebote vorstellen, nützliche Informationen bereithalten und spannende Mitmachaktionen anbieten. „Vom Sportverein über die Kirchengemeinde bis hin zu den Beratungsstellen werden sich alle mit ihren Angeboten präsentieren“, sagt Stadtteilmanagerin Ramona Glodschei. Einen Höhepunkt böte die große Tombola der esm-Elterninitiative. „Hier dürfen sich Gewinner über große wie kleine Preise freuen“, so Glodschei. Jedes Los gewinnt und mit dem Erlös soll die geplante Ferienfreizeit für Kinder aus dem Stadtteil finanziert werden. Auf der Bühne gibt es den Nachmittag über (bis 18 Uhr) ein attraktives Programm für die ganze Familie mit Musik, Tanz und einer Zirkusshow.

Neu gestaltete Flächen


Erstmalig seit fünf Jahren stehen die im Rahmen des Projektes „Soziale Stadt Hüls-Süd“ die neu gestalteten Flächen umfassend zur Verfügung. Der Quartiersplatz, der Quartierspark und ein Teil des Geländes der Canisiusschule bieten viel Raum für die großen und kleinen Angebote. Das MaKiMobil ist ebenso mit dabei wie der Bus der Mobilen Jugendarbeit. Hier kann gemalt, gebastelt und auf Kisten geklettert werden. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen sowie mit Spezialitäten vom Grill bestens gesorgt.

Organisation


Organisiert wird die Veranstaltung von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtteilbüros Hüls-Süd im Nachbarschaftszentrum, dem Stadtteilmanagement mit Unterstützung der Neuen Marler Baugesellschaft (neuma) und dem Kunterbunten Chamäleon. Viele fleißige Helfer sorgen mit großem Einsatz dafür, dass alle Besucher ein tolles Fest mit Spiel, Spaß und Spannung erleben.
Projekt "Soziale Stadt Hüls-Süd"

Der Markt der Möglichkeiten ist seit sechs Jahren Teil des Projektes „Soziale Stadt Hüls-Süd“ und eines von zahlreichen nachbarschaftlichen und sozialintegrativen Angeboten im Stadtteil. Wichtigstes Ziel des Projektes ist es, das Leben und Wohnen im Stadtteil Hüls-Süd für alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere für Kinder und Jugendliche, zu verbessern.
Weiterführende Informationen...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.