Texte von Punky Bahr im Ladenlokal „Kunst im Stern“ in Marl.

Anzeige

Punky Bahr gab einen Vortragsabend in der Ausstellung "NULL ACHT FÜNFZEHN" im Marler Stern. DER BUNTE hatte etwas zu erzählen.

Geschichten hatte er sich ausgedacht und er redete aus dem Leben.
Es gab Gedichte und Reime. Punky berichtete von seinen Ansichten, trug Zitate vor, und erzählte Anekdoten. Die Zuhörerinnen waren besonders von den Liebesgeschichten begeistert. Die Geschichten hatten einen hintergründigen Humor und nahmen oft einen überraschenden Ausgang. Dazu gab es wie immer spontanen Improvisationsgebrabbel wie man es von Punky kennt. Die Zuhörer forderten natürlich eine Zugabe. Dazu gab es LIVE Musik der Hertener Sängerin Gabi Bergmann mit ihrer Gitarre.
Es gab nicht nur einen Abend mit Texten und Musik, sondern auch eine exclusive Führung mit ausführlichen Erklärungen zu den meisten Skulpturen, inclusive einer Darstellung, wie so ein 'PUNKy' überhaupt funktioniert.
Es gibt in der Ausstellung Acrylbilder ohne Farbe, Glas- und Spiegelarbeiten. Bewegliche Skulpturen, Fluggeräte und Planeten sind zu sehen. Eine nun schon seit vielen Jahren wachsende Serie zum Thema 'Glauben 'wird gezeigt.
TRASH-Artikel gibt es genauso zu sehen, wie umfunktionierte Alltags-gegenstände.
Und wie immer gab es natürlich SCHMALZBROTE zum Glas Sekt!







3
1
2
1
2
2
2
2
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.