Zirkus „Karl Altoff Köllner“ lädt 50 Flüchtlinge in Marl zu einer Vorstellung ein.

Anzeige
Fatime Sulejmani

Akrobatik, Jonglage und tierische Attraktionen: Der Zirkus „Karl Altoff Köllner“ gastiert in Marl und lädt 50 Flüchtlinge ein, eine Vorstellung zu besuchen.

Am (25.9.) übergaben die Artisten Giuliano, Leroy und Viveana Köllner, Jeannie Frank sowie Löwe Alex die Freikarten an Thomas Freck, Koordinator der Flüchtlingshilfe der Stadt Marl, und Fatime Sulejmani, städtische Flüchtlingsbetreuerin, sowie stellvertretend an vier Flüchtlinge aus Armenien und Syrien. „Wir freuen uns sehr über diese Geste“, erklärte Freck, der die Freikarten weiter an die Flüchtlinge verteilt.

Der Zirkus „Karl Altoff Köllner“ hat seine Zelte auf der Festwiese in Brassert aufgeschlagen. Bis zum 4. Oktober finden regelmäßig Vorstellungen statt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.