4 gesperrte Sporthallen in Marl nach den Herbstferien wieder nutzbar

Anzeige

Gute Nachrichten für die Nutzer der Sporthallen am Loekamp-Gymnasium, an der Bartholomäusschule und der Pestalozzi-Schule sowie der kleinen Halle an der Martin-Luther-King-Schule: Die Hallen sollen nach den Herbstferien wieder zur Verfügung stehen.

Damit die Sporthallen nicht längerfristig gesperrt bleiben müssen, hat die Stadtverwaltung jetzt eine „kleine“ und schnelle Lösung für die Behebung der kürzlich festgestellten Mängel in den Deckenkonstruktionen auf den Weg gebracht. Danach werden zeitgleich in allen vier Hallen die Deckenplatten abgenommen, die Unterkonstruktionen mit der Decke fest verankert und die Decke einschließlich der Versorgungsleitungen mit einer Folie verdeckt. Die Stadt wird die erforderlichen Arbeiten kurzfristig in Auftrag geben, so dass die Sporthallen möglichst nach den Herbstferien wieder genutzt werden können.

Die Stadt Marl musste die Turnhallen technisch überprüfen. Der Schwachpunkt an den Decken ist die Befestigung. Die Deckenböden waren vor Jahrzehnten mit senkrechten Nägeln anstatt mit Schrauben fixiert worden.
Betroffen waren Sporthallen die eine abgehängte Deckenkonstruktion haben.
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.