Kraftsportler und Schüler nutzen Trainingsraum der August-Döhr-Schule in Marl nun gemeinsam

Anzeige
Vertreterinnen und Vertreter der Schwerathletikabteilung des VfL Hüls, des ASGSG und des Fördervereins freuen sich gemeinsam über den neuen Kraftraum in der August-Döhr-Schule. (Foto: Marl)

Die Kraftsportler des VfB Hüls können sich freuen: Sie haben in der August-Döhr-Schule eine neue Trainingsstätte gefunden und nutzen den renovierten Fitness- und Kraftraum jetzt gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des benachbarten Albert-Schweitzer/Geschwister-Scholl-Gymnasiums (ASGSG).

Kooperation zwischen ASGSG, Förderverein und Stadt Marl

Die 20 Schwerathleten des VfB Hüls profitierten auf der Suche nach einer neuen Sportstätte von dem glücklichen Umstand, dass das Gymnasium mit Unterstützung des Fördervereins den Kraftraum in der August-Döhr-Schule renovieren und mit neuen Sportgeräten ausstatten wollte. Schnell entstand der Gedanke einer Kooperation zwischen ASGSG, Förderverein und der Stadt Marl, um eine gemeinsame Trainingsstätte für die Schüler und Vereinssportler zu schaffen.

Anschaffung gesundheitsfördernder Sportgeräte

Gemeinsam wurden die Einzelheiten besprochen und die Sanierung und Ausstattung des Raumes geklärt. Unterstützung kam auch von der ehemaligen Sportlehrerin und Leichtathletiktrainerin Gertrud Schäfer, die sich besonders für die Anschaffung gesundheitsfördernder Sportgeräte einsetzte.

80 Quadratmeter großer Kraftraum

Anfang des Jahres wurden Undichtigkeiten an der Lichtkuppel von der Stadtverwaltung beseitigt, ein neuer Anstrich, der Austausch der Beleuchtung und weitere Arbeiten folgten. Schließlich wurde der renovierte Raum von dem Förderverein des ASGSG mit technisch aktuellen Sportgeräten ausgestattet. Seit April 2015 nutzen Schule und Verein den 80 qm großen Raum nun gemeinsam für Fitness und Kraftsport. Auch die Leichtathleten und Handballer des VfL Hüls trainieren weiterhin im renovierten Kraftraum.

"Wenn alle Partner an einem Strang ziehen"

Gemeinsam mit ASGSG-Schulleiter Ulrich Schulte-Ebbert, Michael Lauche, Vorsitzender des Fördervereins des ASGSG, und Udo Dopatka vom Schul- und Sportamt der Stadt Marl wurden die Fitness- und Trainingsgeräte vorgestellt. Die Herrichtung des Kraftraum ist ein schönes Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation und zeigt, wie viel erreicht werden kann, wenn alle Partner an einem Strang ziehen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.207
Monika Wübbe aus Marl | 05.09.2015 | 11:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.