Schalke - die Steigerung schlechten Fußballs: Flossbachs Querpass

Anzeige
Trainer Holger Flossbach kommentiert auf launige Weise den großen Fußball exklusiv im Stadtspiegel und auf Lokalkompass. Übrigens ist er S04-Fan.

In Dortmund brannten früher die Stahlöfen oder kochten die Brauereikessel. Jetzt brodelt am Borsigplatz ein Vulkan. Ein Vulkan Namens TT. Tuchels Ansagen sind manchmal kurz und schmerzvoll. Der verdiente Keeper Roman Weidenfeller bekam das zu spüren. Und zwar die volle Breitseite.

Gut gehalten und voller Selbstbewusstsein tönte er nach dem Sieg in Bremen, dass das Tor ein Hüter braucht. Der könnte durchaus Roman heißen. Doch alles nur Vulkanstaub. TT zischte heiß und fettig: "ist Bürki fit, spielt Bürki!" Aus die Maus! Auch Mario Götzes Demission in der Stadt der "tausend Versicherungen" hatte sich SuperMario wohl anders vorgestellt. Gute Laune auf der Bank sieht sicherlich anders aus: Keine Einwechselung, keinen Einsatz. Da könnte doch Gesprächsbedarf bestehen. Allerdings neigen Vulkane zum Monolog.

Ein Vulkan namens Tuchel

Um Sprüche sind die Schalker nicht verlegen. Hier zwei Beispiele: "Willst Du schlechten Fußball sehen, musst Du AufSchalke gehen!" oder "Die Steigerung für miserablen Fußball ist Schalke 04"! Das Spiel gegen die Ingolstädter war eine Zumutung. Der Mittelstürmer Choupo-Moting ist ein toller Techniker. Darum bitte ich ihn, dass er auf Malle in der Schinkenstrasse mit "Manolo" um die Wette den Ball hochhält. Da kann er gewinnen, auch wenn es schwer wird. Katastrophales Gepöhle war das, was ich am Samstag in der Arena gesehen habe. Na gut, als Entschuldigung lasse ich gelten, dass der Rasen glitschig war, der Ball zu hart, die Temperaturen äußerst kalt und der Gegner frech. Dennoch sollte nach einer warmen Vorbereitung auch einmal ein Pass ankommen. Und das nicht nur von Goretzka. Zum Glück wurde der Burgstaller zum Torknaller. Fragen darf ich doch sicherlich, warum der nicht von Beginn an gespielt hat?

Schicksalsspiel für Gladbach

Am Freitag freut sich die Eintracht aus Frankfurt mit 11 Adlern aus 14 Ländern auf die mächtig aufgeheizte Arena. Ich bin verspannt - und gespannt..!
In Gladbach wissen sie nicht, ob sie Pferd oder Rind sind. Das 0:0 in Darmstadt war keine Erleuchtung. Der Rückrundenstart in Leverkusen wird schon fast ein Schicksalsspiel. Eine Niederlage und man befindet sich eine längere Zeit auf den Weg zum Schlachthof. Bleibt zu hoffen, dass auch Rafael wieder weiß, wo die Kugel das Netz ausbeulen soll.
Der BVB fährt nach Mainz. Leichtes Spiel, denn die 05er Jecken sind schon närrisch angehaucht. Da spielt es keine Rolle, ob man die in der Bundesliga oder in Flensburg verteilt.
Ihr Holger Flossbach
0
1 Kommentar
10.866
Bernfried Obst aus Herne | 29.01.2017 | 10:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.