Stadt Marl würdigt seine Spitzensportler in einer „Feierstunde des Sportes“

Anzeige
Gruppenbild: Marl würdigt seine Spitzensportler Ob Leistungs- oder Breitensport – Marl ist gut aufgestellt. Insgesamt wurden bei der diesjährigen Feierstunde des Sportes rund 150 Sportlerinnen und Sportler sowie verdiente Persönlichkeiten des Sports ausgezeichnet (Foto: Marl)

Ein Abend für die Besten: Der StadtSportVerband Marl hat Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragenden Leistungen sowie verdiente Persönlichkeiten des Sports im Rathaus ausgezeichnet.

Rund 200 Gäste blicktenauf ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Dei Stadt Marl ehrte insgesamt rund 150 Sportlerinnen und Sportler. Ob Leistungs- oder Breitensport – Marl ist gut aufgestellt. Die Sportler sind in 16 Sportarten und 11 Vereinen zu Hause. „Unsere Sportlerinnen und Sportler haben hervorragende Leistungen vorzuweisen“, erklärte die Stadt voller Stolz. Diese Leistungen“, sind ebenso ein Beweis für die Leistungsfähigkeit des Sportes in unserer Stadt und gleichzeitig Ausdruck für die Lebendigkeit unserer Sportvereine.

Einzelsportler und Mannschaften


Mit Blick auf die Einzelsportler sprangen die Mitglieder vom VfL Hüls, VfB Hüls und vom Club der Bogenschützen Marl gleich mehrmals aufs Siegertreppchen. Bei den Mannschaften wurden u.a. der Marler Baseball-Verein „Sly Dogs“, die Freestyle-Formation „Per Se!“ der DJK Lenkerbeck sowie das Rollkunst-Showquartett „Elation“ vom VfL Hüls für besondere Leistungen ausgezeichnet.

Junge Sportler und Ehrenamt


Großen Applaus bekamen aber vor allem die jungen Sportler – so auch der 13-jährige Simon-Maxim Kaiser, der für die „Sly Dogs“ als Einzelkämpfer im Baseball Deutscher Indoor-Meister 2014 bei den Schülern wurde. Aber auch diejenigen, die weniger sportliche Erfolge als vielmehr ehrenamtliches Engagement für den Sport in Marl vorweisen konnten, zeichnete der StadtSportVerband an diesem Abend aus: Freuen durften sich Horst Klose vom FC Marl sowie Bernd Dapper vom TSV Marl-Hüls. Auch Walter Dudler wurde an diesem Abend für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement in den Bereichen Sport und Soziales ausgezeichnet. Darüber hinaus ging ein „besonderer Glückwunsch“ an Ulrich Schenk, der seit 25 Jahren als stellvertretender Vorsitzender des SSV Marl mit Leib und Seele tätig ist.

Rahmenprogramm


Für die musikalische Unterhaltung während der „Feierstunde des Sportes“ sorgte die Band „Threepwood `n Strings" – auch, als viele der geehrten Sportler schon zu Hause waren. Die junge Band aus Marl begeisterte in der Vergangenheit schon mehrfach ihr Publikum und konnte zuletzt auch beim WDR2-Hörervoting groß auftrumpfen. Moderiert wurde die „Feierstunde des Sports“ in diesem Jahr erstmalig von Ulrike Oenning (Frauenreferentin im SSV) und Daniel Rustemeyer (Pressereferent SSV).
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.