TSV Marl-Hüls lädt zum Gipfeltreffen am Loekamp

Anzeige
Scheut keinen Zweikampf, aber derzeit fehlt das Glück: TSV-Recke Lukas Diericks.
Marl: Loekamp-Stadion |

Am achten Spieltag erwischte es auch den TSV Marl-Hüls: Das 2:3 bei Kaan-Marienborn ist der erste Rückschlag auf dem ausgegebenem Weg in die Oberliga. Bitterer: Die Elf von Trainer Holger Flossbach ließ sich nach einer 2:0-Führung abschießen.

Dennoch bleiben die Blau-Weißen Tabellenführer, denn die direkte Konkurrenz teilte sich die Punkte. Doch am Sonntag (15 Uhr) muss der TSV es aus eigener Kraft richten, will er weiter die Westfalenliga von der Spitze anführen. Denn es kommt zum Gipfeltreffen: Der FC Brünninghausen fordert als Zweiter die Flossbach-Elf heraus.

Damit dürfen sich die Zuschauer am Loekamp auf ein heißes Spitzentänzchen freuen, zwischen zwei Teams, die nicht nur Qualität vereint, sondern der Wunsch den Titel zu gewinnen.

Ein echter Leckerbissen, der in der jungen Saison sicherlich keinen vorentscheidenen Charakter besitzen dürfte, aber zumindest fürs Selbstvertrauen eine immense Bedeutung hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.