TSV Marl-Hüls macht den doppelten Aufgalopp

Anzeige
Daniel Eisenkopf (weißes Trikot) und der TSV Marl-Hüls müssen zwei Mal ran in dieser Woche.
Mit dem Abstieg nichts zu tun, mit dem Aufstieg auch nicht, die Saison ist gelaufen für den TSV Marl-Hüls.

Leider auch für Glen Akama-Eseme. Er erlitt einen Kreuzbandriss und wurde bereits operiert. Der Rest des Tabellensechsten muss nach dem unspektakulären 2:0-Sieg gegen SV Herben in dieser Woche noch zwei Mal an die Kugel.

Am Donnerstag (15 Uhr) bei RW Mastholte und am Sonntag empfängt die Flossbach-Elf Eintracht Rheine. Ein interessantes Kräftemessen mit den Westfalenliga-Dritten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.