TSV Marl-Hüls muss Samstag ran, Spiel vorverlegt - Torjäger Erwig hört auf

Anzeige
Mit Christian Erwig, Torschützenkönig der Westfalenliga 2 der vergangenen Saison, gelang dem TSV Marl-Hüls der Aufstieg in die Oberliga.
Vom 29. auf den 28. November vorverlegt wurde die Partie ASC 09 Dortmund gegen den TSV Marl-Hüls. Damit reist der Aufsteiger bereits am Samstag ins Waldstadion nach Aplerbeck, Schwerter Straße 238.

Dort stehen sich am 14. Spieltag der Tabellensechste (20 Punkte) und der Fünfzehnte (15 Punkte) gegenüber. Die Favoritenrolle liegt also klar bei Marl, obgleich die letzte Begegnung der beiden Mannschaften zu Ungunsten des TSV ausgefallen ist. Das aber war im Juni 2014 und dürfte in den Köpfen der Gäste längst as acta gelegt sein. Lieber erinnert man sich da schon an den vergangenen Spieltag der laufenden Oberliga-Saison: Mit 3:0 besiegte der TSV die Truppe des SC Paderborn 07 II.

Jungstürmer Gedenk verletzt


Die Tore schossen Sebastian Westerhoff (61. Minute) und Michael Smykacz (86. und 89.). An diese Leistung will Trainer Michael Schrank mit seiner Elf anknüpfen. Nur an einem Punkt besteht noch dringender Verbesserungsbedarf: der Chancenverwertung. Der Ball rollt ab 14.30 Uhr. Schiedsrichter Selim Erk wird die Partie leiten.
Der TSV wird seinen Top-Torjäger verlieren: Christian Erwig (31) wird den Oberligisten zum Ende der Hinrunde aus beruflichen Gründen. Zudem fällt der junge Stürmer Dario Gedenk verletzungsbedingt wohl für eine Weile aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.