TSV Marl-Hüls will heute gegen Westfalia Rhynern nachlegen

Anzeige
Schwer zu bremsen: Torjäger Michael Smykacz (li.) traf gegen Hamm zum 3:0 und ist jetzt gegen Rhynern gefordert.

Sie können‘s doch. Nur sie zeigen es zu selten. Aber diesmal hat der TSV Marl-Hüls die Gelegenheit, die Top-Form aus dem Spiel gegen Hamm bereits am heutigen Mittwoch (19.30) im Nachholspiel bei Westfalia Rhynern zu bestätigen.

Und am Sonntag (15 Uhr) könnte der Oberligist beim FC Eintracht Rheine nochmals nachlegen. Für die Fans und insbesondere für Trainer Michael Schrank wäre das förmlich eine Erlösung. Denn das sportliche infolge auch emotionale Auf und Ab wehte mehr als einen Hauch von Krisenstimmung an den Loekamp.

Die Unzufriedenheit wuchs hinter den Kulissen bei den Blau-Weißen, die Suche nach den Fehlerquellen für die immer wieder dürftigen Vorstellungen wuchs zu einem Buch mit sieben Siegeln. Der 3:0-Galaauftritt des TSV gegen die Hammer SpVg macht die Verantwortlichen eigentlich noch ratloser. Denn die zwei Gesichter der Schrank-Elf kann sich keiner erklären.

Sonntag reist Schrank-Elf zu Eintracht Rheine


Entsprechend gespannt, aber ebenso angespannt sieht der TSV-Coach der heutigen Partie in Rhynern entgegen. Eine echte Nagelprobe, denn der Gastgeber werkelt gerade an einer eindrucksvollen Serie, kletterte bis auf Rang sechs der Tabelle und schoss am Sonntag den SV Schermbeck mit 7:1 vom Grün. Damit dürften die Alarmglocken bei den Hülsern läuten. Allerdings bietet dieser Vergleich auch eine Chance, die wahre Stärke und das ganze Potenzial der Loekamp-Truppe auf den Rasen zu bringen.

Vielleicht auch der richtige Zeitpunkt für einen langen Endspurt, der für die bislang unbefriedigend durchwachsene Saison versöhnen würde. Denn: Sie können‘s doch - sie müssen's nur zeigen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.