TuS 05 Sinsen plant bei SG Borken den nächsten Streich

Anzeige
Lenkt sein Team erfolgreich durch die Landesliga: Mittelfeldmotor Boban Georgiev (li.).
Der TuS 05 Sinsen stürmt weiter durch die Landesliga, ließ jetzt Preußen Borghorst mit 0:2 auflaufen und schielt als Tabellenvierter sogar gen Gipfel. Doch dafür muss das Maziarz-Team am Sonntag (15 Uhr) bei SG Borken bestehen.

Der Gastgeber sitzt als Fünfter dem TuS im Nacken und ging erst drei Mal als Verlierer vom Platz. Doch das lässt den Aufsteiger, der in den letzten Wochen vor Selbstvertrauen förmlich strotzt, ziemlich kalt. Denn die Sinsener sind auf ein Ziel fixiert: Mindestens Rang drei - mit ambitioniertem Blick nach ganz oben.

Aber auch wenn das in dieser Saison nicht gelingt, der Club von der Bezirkssportanlage arbeitet mit Weitsicht, plant langfristig die nächste Stufe zu erklimmen. Will heißen: Alles kann in dieser Serie, nichts muss - denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.