VfL-Jugend greift in Aufstiegsrennen ein

Anzeige
Marl: Sporthalle Heinrich-Kielhorn-Schule | Mit einem deutlichen 6:2-Sieg des Tabellendritten aus Marl konnte die Jugendmannschaft der Badmintonabteilung des VfL Hüls den bis dahin auf Platz zwei rangierenden TV Horst-Eiberg im direkten Duell überholen. Dem VfL Hüls fehlt damit nur noch ein Punkt auf den Spitzenreiter 1. BC Herten.

Der VfL ging früh mit 3:1 in Führung. Marco Masannek und Kolja Kallenbach setzten sich souverän mit 21:15 und 21:19 in zwei Sätzen durch. David Dziuba und Maximilian Göddertz blieb der Einsatz leider verwehrt. Sie gewannen kampflos, da der Gegner aus Essen nicht genügend Spieler im Gepäck hatte. Spannender wurde es da im Mixed, wo sich Till Krajewski und Leonie Elbert mit 23:21 und 21:19 kämpferisch zeigten. Einzig Ann-Sophie Wüller musste sich im Mädcheneinzel geschlagen geben. Nach einem deutlichen 4:21 im ersten Satz konnte sie sich aber noch einmal steigern und trotze ihrer Konkurrentin in einem starken zweiten Satz ein achtbares 18:21 ab.

Die Entscheidung über das Endergebnis sollte demnach in den drei Jungeneinzel und im Mädchendoppel fallen. Till Krajewski (22:20, 21:16), Kolja Kallenbach (21:16, 21:7) und Marco Masannek (21:15, 21:11) wiesen die Gäste mit jeweils 2-Satz-Siegen in die Schranken und machten den ersten Heimsieg des VfL Hüls perfekt. Das verlorene Mädchendoppel von Ann-Sophie Wüller und Leonie Elbert (2:21, 7:21) sollte den äußerst zufriedenstellenden Heimtriumph dabei nicht schmälern.

Am nächsten Wochenende geht es zum Auswärtsspiel bei der ETG aus Recklinghausen, wo der VfL der Verfolgerrolle gerecht werden möchte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.